Saxophon rauscht und Quietscht manchmal bei hohen tönen

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"... ich spiele seit 4 Tagen .... meinerseits gut..."

Habe mich gefragt, wie du das so definieren kannst, obwohl es rauscht und quietscht.... was bei Anfängern ja völlig normal ist. Weiter Angaben zum Instrument, welche Stimmlage, welches Fabrikat, neu oder gebraucht, Blatt, Mundstück, Ansatz....etc. machst du auch nicht.

Ev. musst du wirklich erst erkennen, dass es etwas länger und richtiges Üben braucht, bis man ein Instrument gut spielt.

Hier ein paar Links zu guten Infos: http://www.gutefrage.net/tipp/saxophon-einstieg-01

LG mary

Ich kann meinem Vorbeantworter nur zustimmen! Ich denke auch,das es an deinem Ansatz liegt und du dir lieber mehr Zeit nehmen solltest diesen korrekt zu üben. Über das Thema "Ansatz" gibt es viele Meinungen aber nur du selbst kannst den für dich richtigen Ansatz finden,egal ob klassisch oder moderner Ansatz! http://saxophonistisches.de/klassischer-vs-moderner-ansatz/ Um ehrlich zu sein glaube ich auch nicht so recht das du nach vier Tagen schon die genannten Lieder "spielen" kannst! Ich weiß leider nicht wie sich das anhört! Aber ich denke,es klingt eben noch nicht! Mach vor allem bei deinen täglichen Übungen "Longtones",also Töne lange aushalten. Mit Metronom bei ca. 60 Schlägen über zwei Takte lang aushalten.

Gruß Klaus

Das kann viele Ursachen haben. Aber alle könnte man darauf zurück führen, dass du keinen Lehrer hast. Gerade Sax ist ohne jemanden, der es kann, sehr fehlerbehaftet im Lernproßess. Und ich kenne die gängigen Schulen. Keine ist wirklcih verläßlich.

Was möchtest Du wissen?