Saxophon im Reisekoffer unterbringen (Flug nach Amerika)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Was solche Geschichten angeht weiß ich nur wie ich es anstelle wenn ich nach Irland fliege.

Ich packe mein Alt in den Hartschalenkoffer und nehme ihn mit meinem normalen Reisekoffer und einem Rucksack mit. Am Schalter fragt dann die Dame: "Und was ist mit dem Koffer da?" Ich: "Handgepäck, mein Saxophon gebe ich nicht aus der Hand" und sie: "Hmm, ja nö, ja ok passt schon, nimm mit." Bei der Security habe ich den Koffer bis jetzt ein Mal öffnen müssen, weil die Musikbanausen keine Ahnung hatten, was das sein soll. Dann hat sich die Sache für mich erledigt. Wenn ich dann wieder nach DE zurückfliege fragt in Dublin überhaupt keiner was es mit dem großen Koffer soll.

Normalerweise sind die stinkig wegen dem größeren Koffer aber bei einem Alt-Saxophon ist es mit Überredungskünsten durchaus machbar es als Handgepäck mitzunehmen. Bei einem schaffst du das allerdings nicht. ;)

Die Sache mit Instrumenten tolerieren die glaub ich relativ häufig. Ruf mal nochmal bei deiner Airline an und stänker ein bisschen rum, vielleicht lassen sie sich überreden. Hier noch ein Link: http://sicon.de/fileadmin/redaktion/pdfs/SICONMUSIC_Transport4I10.pdf

Noch was: Es gibt auch Flight Cases für Saxophone, allerdings rentieren die sich nur, wenn du häufiger fliegst oder dein Instrument sehr wertvoll ist. So ein Koffer kostet nämlich mal schnell 290€.

0

Hallo :) Danke für deine Antwort. Mit welcher Gesellschaft bist du denn geflogen? Ja ich ruf einfach nochmal an und schau ob ich jemand anderen erwische ;) Ich hab mir einen Hartschalenkoffer gekauft und der wird doch notfalls auch den Frachtraum aushalten, oder? Das blöde sind halt dann die Extrakosten. ..Hat bei dir das zusatzliche Handgepäckstück was gekostet?

0
@Emylee

Ich bin mit Aer Lingus nach Irland geflogen und soweit ich weiß mit Air Berlin nach Kiel. Mehr bin ich in meinem Leben noch garnicht geflogen. Vielleicht hält der Koffer das ja aus, aber ich persönlich bin immer lieber bei meinem Instrument und umgekehrt. Ich habe nämlich schon genug gehört und gesehen, wie die Arbeiter Koffer in ein Flugzeug laden, oh je sag ich nur.... Extrakosten hatte ich bis jetzt noch nie, aber es ist jetzt schon wieder ein Jahr her, dass ich geflogen bin, da können sich die Sachen ändern.... Aber die Airlines sind meiner Meinung nach auch nur Menschen, wenn du Ihnen sagst, dass dir dein Instrument heilig ist, dann werden die hoffentlich einwilligen.

0

Was möchtest Du wissen?