Sauna zuhause?

4 Antworten

Hi Coreli25, wenn du es dir leisten kannst, ich meiner eher Raumplatz damit, dann musst du es unbedingt machen. Ich lieber auch Sauna über alles und freue mich immer auf die kalte Saison allein weil ich dann öfter in die Sauna gehen kann )). Meine Eltern haben es sich letztes Jahr einbauen lassen und es war eine super Idee - die haben ein Haus und bei denen mangelt es nicht am Platz ) Ich wohne leider grad zur Miete und kann mir diesen Luxus nicht leisten. Aber sobald ich mein eigenes Domizil habe, werde ich mir sicherlich Sauna oder bzw. auch Infrarotkabine als erstes anschaffen. Und soviel kostet das auch net, wenn man ein richtiger Fan davon ist. Man kann sich zwischen Infrarotkabine und Sauna daheim überlegen... Infrarotkabine heizt halt nur höchstens auf 55 grad Celsius und Sauna bis zu 120. Die sind auch kleiner und in der Regel auch bisschen günstiger - muss jeder für sich wissen. Hier sieht man den Unterschied ganz gut http://www.mygartenhaus24.de/infrarotkabine-sauna---45.html, zumindest optisch. Klar, mach das. Ruf halt bei denen und lass dich beraten. Es ist jetzt perfekt von der Zeit her, denn der Winter ist da und mit so einer Anschaffung daheim kann man das Leben richtig genießen! )) lg Bruno

Schon mal an eine Infrarotsauna oder Dampfdusche gedacht? Da brauchst du einen "normalen" Stromanschluss und spart viel Geld. Für eine Sitzung in einer finnischen Sauna hast du ca. 4 Euro. Bei einer Infrarotsauna oder Dampfdusche sind es ca. 25 - 30 Cent.

Hallo coreli25,

genau diese Überlegung haben wir auch gerade. Du benötigst einen Starkstromanschluß von 380 Volt, ansonsten glühen die Leitungen. Lass dich am besten mal von einem Fachmann beraten.

Viel Spaß!

Wasser abgestellt - es hört nicht auf leer zu laufen

Hallo ihr Lieben,

ich hab mal eine Fragen.

Wir haben an der zentralen Wasserversorgung den Hahn abgestellt, weil wir ein Rohr abschneiden wollen. Und weil es dazwischen keine Absteller gibt... ja. Also direkt hinterm Wasserzähler zugedreht. Anschließend haben alle Hähne aufgedreht, damit das Wasser ablaufen und Luft in die Rohre nachströhmen kann. Soweit die Theorie.

Jetzt läuft es aber schon eine ganze Weile aus dem einen Hahn im Keller und es hört nicht auf. Es ist so ein "Strahl", naja, etwas mehr wie tropfen. Wisst ihr was ich meine? Also nicht wirklich viel, aber stetig und es wird nicht weniger.

Ich habe den Haupthahn jetzt schon dreimal kontrolliert, er ist richtig zu. Mach ich ihn ein Stück auf, höre ich auch ein Strömungsgeräusch, mache ich ihn wieder zu ist es weg. Er scheint also wirklich dicht zu schließen.

Aber wo kommt denn das ganze Wasser her? Das muss doch irgendwann aufhören?! Das tröppelt jetzt schon über eine Stunde so in den Eimer darunter (insgesamt jetzt etwa 15 Liter raus). Wieviele Liter sind denn in so einem System: Haus mit Keller (Waschküche), Erdgeschoss mit Küche und Bad, Obergeschoss mit Bad?

Danke für jede Antwort. Mach mir grade echt Sorgen...

...zur Frage

Installation von Gäste-WC möglich?

Wir ziehen bald in eine Wohnung, die momentan gebaut wird (allerdings haben wir uns relativ spät entschieden, der Bau hat schon begonnen). Wir hätten gerne ein Gäste-WC in einem Raum im 1. Stock. Dieser Raum ist bis lang als Waschraum vorgesehen, d.h. ein Anschluss für Waschmaschine und Trockner wird gelegt. Wird es dann dann sehr viel Aufwand (Kosten?) bereiten, hier ein WC zu installieren? Ein Zu und Abfluss müsste doch aufgrund der Waschmaschine ohnehin vorhanden sein oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Wasser drückt durch Abflüsse in den Keller

Hallo zusammen,

meine Eltern haben seit ungefähr zwei Jahren das Problem, das sich bei starkem Regen das Wasser durch zwei von drei Abflüssen in den Keller drückt. Alle drei Abflüsse sind auf gleicher Höhe. Der Abfluss im Heizungskeller ist immer trocken, nur der im Waschraum und der vor der Kellertür draußen sind betroffen. Leider haben wir keine Pläne und können so auch nicht nachvollziehen wo die Rohre hergehen. Das Haus ist ein Eigenheim und ca. 70 Jahre alt. Fals es wichtig ist, meine Ellis wohnen auf einem Berg, einige Häuser kommen noch nach oben und dann nur noch Wald. Jetzt gibt es Rückstauventile, jedoch denke ich, dass das recht teuer werden würde mit der Anschaffung und Einbau bei drei Abflüssen. Ein weiteres Problem ist der Abfluss vor dem Keller, da geht nur eine Treppe runter und zwei zwei Meter hohe Wände. Wenn der Abfluss überläuft, fliest das Wasser so oder so in den Keller unter der Tür durch. Wenn wir den verschließen würden, käme das Wasser notgedrungen in den Waschraum.

Jetzt zu meinen Fragen:

  1. Gibt es irgendwo ein Amt bei dem man sich Pläne über die verlegten Rohre auf Privatgrundstücken sehen kann?

  2. Gibt es noch eine andere Möglichkeit alle Abflüsse dicht zu bekommen bekommen ohne teure Anschaffungen die ich noch nicht kenne?

Lieben Dank schon mal, freue mich schon auf das nächste Gewitter ;)

...zur Frage

Bei Regen Wasser mit Fäkalien im Waschkeller - Vermieter macht nichts!

Hallo, ich bin echt am Ende meiner Geduld: Seit Mitte januar steht in unserem Haus ( 6 Mietparteien - alle den selben Vermieter) schon bei mittel-starkem Regen in der Waschküche Wasser mit Fäkalien, die aus dem Abfluss im Boden heraufdrücken. Das ist mehrfach wirklich unzumutbar, da 1.) da unten unsere elektrischen Geräte stehen (Wasdchmaschinen und Trockner) 2.) es innerhalb von Minuten im ganzen Haus wie in einer Klärgrube richt (auch in den Wohnungen) und 3.) auch die ganze unten aufgehängte Wäsche dann so riecht. Man bekommt diesen Geruch auch echt erst nach 2 Wochen dauerlüften aus der Waschküche und so lange kann diese zum trocknen nicht genutzt werden. Wir haben unsere Vermieterin schon mehrfach mündlcih und das letzte Mal auch schriftlich darauf hingewiewsen, das uns vom Rohrreiniger gesagt wurde, dass das Gefälle der Rohre zu gering sei und das man die Rohre vom haus ab mit einem Rohr-TV anschauen müsste, da es sein kann, das ein Ast reingewachsen ist und es passiert : nichts!!!! Im gegenteil, als ich sie gestern angerufen habe, weil das Wasser wieder stand, hat es 2 Stunden gedauert bis ein Rohrreiniger kam und die Fäkalien im Keller hat sie erst nach einem neuerlichen Anruf selbst entfernt und mich dann am Telefon angebrüllt, was ich eigentlich von ihr wolle und wir sollen doch ausziehen wenn wir uns nicht wohlfühlen in ihrem haus! Zudem kommt auch aus den Abflüssen (Toilette, Bad, Küche) in jeder Wohnung auch dieser geruch (nicht nur wenn das Wasser im Keller steht, sondern eigentlich ständig!) Das geht mir echt auf die nerven, denn es ist echt mit Stress verbunden jedesmal. Wir haben 3 Kinder unter 3 jahren im haus und muss die jedesmal ausquartieren, weil der geruch echt unerträglich ist und man auch nachts alle Fenster auflassen muss. Dann müssen ständig alle von der Arbeit nach Hause kommen um nachzusehen ob nun auch in ihrer Wohnung das Wasser steht und und und..... Nun meine Fragen: 1.) Kann man den Vermieter "zwingen" eine solche Untersuchung / Ursachensuche durchzuführen, um weitere Schäden abzuwenden? 2.) Meine Waschmaschine ist erst 5 Monate alt und stand schon 4 mal im wasser - kann ich da einen Monteur kommen lassen der nachsieht, ob da Schäden geblieben sind? Was kann man machen, wenn weiterhin nichts gemacht wird und es wieder passiert???? Ich habe mittlerweile echt Angst vor jedem Regen!!!! Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Wasserschaden durch rocbruch der Aufputz Miscbaterie oder undichter Abfluss?

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin neu hier und würde mich über eine hilfreiche Antwort sehr freuen

Meine Frage Heute erhielt ich von meiner Hausverwaltung welcher auch der eigenthümer ist eine Email Das Wasser aus meiner Wohnung (Erdgeschoß) in den Keller tropfen würde und ich mich mit dem Haus installateur in verbindung setzten sollte habe ich gemacht Montag kommt der installateur alles soweit so gut

Ich habe daraufin meine Wohnung untersucht und habe nach langem suchen folgendes gefunden zum einen ist der Abfluss im Badezimmer undicht es tritt nach dem ablassen von dem gefüllten Waschbecken Wasser aus ( es handelt sich bei dem Ablauf um einen sehr alten aus Guss oder HT Roch diese sehr alten grauen) Nicht der Sifon oder die Anschlüsse alles dicht

Zum Anderen habe ich in der Küche eine Alte Aufputz Mischbaterie nach genauem nachsehen habe ich festgestellt das die wand unterhalb des Fliesenspiegels sprich genau Hinter dem Spülbecken unterschrank feucht ist somit gehe ich davon aus das entweder eine Wasserleitung defekt ist der boden ist ib Bad und in der Küche Trocken

Jetzt komme ich zu meiner frage werde ich den schaden zahlen müssen ? eigendlich handelt es sich um Wasser und Abwasser rohre somit müsste es doch der Vermieter mit der Gebäudeversicherung abklären können oder

Ich würde mich sehr freuen wenn Ihr mir helfen könntet

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

hallo, wer kennt eine kleine sauna für Zuhause die höhe darf max. 180cm sein (Deckenhöhe vom keller)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?