Saugglockengeburt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Geburt meines Sohnes wurde auch mit Saugglocke unterstützt. Allerdings hatte er(damals 55cm groß, KU: 36cm, Gewicht: 3900g) nur einen leichten C- förmigen Abdruck am Köpfchen, der am nächsten Tag schon wieder weg war. Ich habe allerdings auch andere Babys gesehen, die deutliche Saugglockenmale in Form von dickem Wundschorf am Köpfchen hatten.

Spontan würde ich ja sagen, die Stelle wirkt nur kahler, da die Haare dort ja logischerweise durch die Rasur kürzer sind, als der Rest der Haare. Evtl. Würde sich das Problem also beheben lassen, wenn man die Haare mal komplett auf die gleiche Länge bringt?

Wenn dort jedoch tatsächlich der Haarwuchs verändert von Statten geht, dann solltest Du ggf. mal einen Arzt (Hautarzt?) dazu befragen oder Dich in direkten Elternforen umhören. Ich glaube, wenn das bei Saugglockenbabys eine gewisse Häufigkeit für Veränderten Haarwuchs geben sollte, dann wirst Du in reinen Elterportalen schneller Antworten finden als hier bei GF.net.

Alles liebe wünscht Euch

Trinity

PS: Du bist nicht verpflichtet dazu jedermann zu erzählen, warum Dein Töchterlein an einer Stelle etwas kahler ist. Du liebst Dein Kind, so wie es ist, also lass Dich von irgendwelchen neugierigen Leuten nicht unnötig aus der Fassung bringen bzw. dazu hinreißen, Dich zu rechtfertigen ;-)

ja kann ja nicht jeden etwas anderes erzählen freue mich jetzt auch das nun fast der winter da ist da hat meine kleine eh immer ne mütze auf. haben ihre Haare ja schon mal echt kurz gehabt also ca. 2mm aber die anderen Haare waren echt schnell und sind auch viel dunkler??Und ich liebe mein kind mehr als alles andere...

0

Liebe Nadjusch, ich bin eigentlich überzeugt, dass sich das reguliert, mein Sohn hatte bis 16 Monate völlig unregelmässiges Haar, an den Seiten ganz kurz und fein, auf dem Oberkopf dicke Locken. Inzwischen hat er überall volles kräftiges Haar. Du scheinst irgendein Schuldgefühl zu haben(?) weil das mit der Geburt nicht perfekt geklappt hat und Dein Kind nun diese Stelle hat. Sei froh, dass alles so glimpflich abgelaufen ist und "nur" die Stelle am Kopf geblieben ist. Wenn Du nicht immer auf die Stelle angesprochen werden möchtest, dann mach ein kleines Stirnband oder ein Mützchen darüber. Es ist auch nicht schlimm, wenn Du den Leuten freundlich sagst: Entschuldigung, da möchte ich nicht drüber sprechen" Falls es wider Erwarten zu keiner Besserung kommt ist es wichtig, dass Du Dich da nicht zu sehr mit belastest, denn diese Belastung würde Deine Tochter spüren. Wenn Du "locker" damit umgehen kannst, wird Deine Tochter später auch keine Belastung deswegen verspüren. Ich wünsche Dir und Deiner Familie alles Gute

ja, vielleicht habe ich Schuldgefühle aber Wehen waren weg und die Herztöne immer schwächer der Artz mußte handeln und es war richtig sonst hätte ich meine kleine vielleicht gar nett kennengelernt. Ich würd alles für sie tuen nur kann ich ihr nicht helfen will ihr die hänselein usw. ersparen. aber ich denke jede Mutter würde sagen lieber mir als meinem Baby

0
@nadjusch

Natürlich war Deine Entscheidung richtig, keine Frage!Was ich Dir sagen möchte, ist, dass Du Dir das mit den Haaren nicht so zu Herzen nimmst. Wenn Du es lernst da selbstbewusst mit umzugehen, dann wird auch Dein Kind selbstbewusst mit umgehen und dann traut sich keiner zu hänseln. ABER: Erst mal gehen wir doch davon aus, dass das mit den Haaren bald klappt!

0

Mach dir keine Sorgen. Die Haare werden schon nachwachsen.

In dem Alter wachsen die Haare ja generell kaum, zumindest bei manchen Babys. Bei meinen zB wars so. Da kann ich es mir schon vorstellen, dass so eine abrasierte Stelle ewig braucht um nach zu wachsen.

Bei meinen Kindern hat der Haarwuchs so richtig erst ab einem Jahr begonnen. Vorher waren sie immer ziemlich kahl am Kopf, nur ein leichter Haarflaum war darüber.

Die Haare deiner Tochter MÜSSEN wieder nach wachsen. Weil beim Rasieren die Haarwurzel nicht beschädigt wird. Und das Haar lebt ja nicht. Es gibt also keinen logischen Grund, warum sie nicht mehr nach wachsen sollten.

Ich wünsche dir und deiner Tochter alles Gute!!!

genau deiner Meinung.

0
@s1cherheit

Du machst mir echt Mut danke dafür!! Hat den jemand schon mal sowas durch gemacht ?? Wir haben unserer kleinen nämlich schonmal die Haare gekürtz,damit es nicht so wild aussieht und diese sind echt schnell nachgewachsen,deshalb auch meine Sorge warum die anderen nicht mitziehen?

0
@nadjusch

Also so kleine Babys haben manchmal einen sehr ungleichmäßigen Haarwuchs. Keine Ahnung warum.

Ich habe ja eineiige Zwillingssöhne. Bei dem einen, wachsen die Haare völlig normal.

Bei dem anderen ist von natur aus ein Irokese gewachsen. Praktisch wachsen sie in der Mitte dem Scheitel entlang. Aber seitlich ist er noch immer sehr kahl.

Ich hab mich da auch lange Zeit sehr darüber gewundert. Aber nachdem mir meine Mutter erzählt hat, dass das bei mir als Baby auch so war, hab ich mir dann keine Sorgen mehr gemacht. Denn immerhin hab ich ja heute auch normale Haare.

Frag mich nicht wieso das so ist. Aber dass bei Babys die Haare noch sehr ungleichmäßig wachsen, und an manchen Stellen fast gar nicht, das scheint normal zu sein.

0
@Linzerin83

Übrigens sind meine Kinder ca. 22 Monate alt.

Also nur, damit du mal nen Vergleich hast.

0
@Linzerin83

Das macht mir noch mehr Hoffnung weil wir ja bis dahin noch etwas haben écht vielen dank für deine Antworten!! Es ist echt sch.. jeden Hanz und Franz von meiner echt schweren Geburt zu erzählen,weil ich es für ziemlich entim halte ich hoffe es hat bald ein ende

0
@nadjusch

Ja das kann ich sehr gut verstehen. Ich hoffe, dass es ansonsten deinem Kind gut geht.

Freut mich, wenn ich dir helfen konnte.

0
@nadjusch

Achja, noch was. Vielleicht interessiert dich das auch.

Mir ist eingefallen, dass ich neulich eine andere Mutter mit ihre kleinen Tocher an einem Spielplatz getroffen habe.

Bei der sind die Haare nur hinten gewachsen. Da waren sie schon so lange, dass sie einen kleinen Zopf flechten konnte.

Vorne, also ein paar cm über der Stirn, waren sie auch noch ganz kurz.

Und das Kind war ca. 2 Jahre alt.

Hat mir die Mutter auch erzählt, dass bei ihr die Haare vorne noch nicht so gut wachsen.

Also das scheint wirklich häufig bei Babys und Kleinkindern vor zu kommen, dass sie anfangs noch nicht überall gleich wachsen.

0

Was möchtest Du wissen?