Saugen Spinnen Menschenblut?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das funktioniert nicht, da sie keinen Saugrüssel haben wie z.B. eine Steckmücke oder eine Bremse, und keine stechenden Mundwerkzeuge wie eine Zecke.

Eine Spinne beißt mit ihren Cheliceren zu und injiziert ihr Verdauungssekret bzw. ihr Gift ins Beutetier. Während das Gift zu wirken beginnt, hält sie es mit den Cheliceren gut fest und spinnt dabei ihren Fressteppich (bei Radnetzspinnen wird das Beutetier rundum eingesponnen).

Das Gift beginnt zu wirken, das Insekt stirbt und verflüssig sich gleichzeitig. Mit den Cheliceren, die am unteren Ende sägeähnlich aufgebaut sind, wird das Beutetier "zerkaut" und gleichzeitig mit der Mundöffnung mittels Saugmagen aufgenommen.

Ich hab das schon hundertfach beobachtet, da ich Vogelspinnen halte. Sehr interessant anzusehen. Am Ende bleibt ein kleines Krümelchen Chitin übrig, das dann aus dem Netz geschmissen wird.

Somit wäre eine Spinne in keinster Weise in der Lage, Menschenblut zu saugen. Beißen könnten sie natürlich, die meisten beißen aber nur zu, wenn man sie bedrängt oder provoziert.

nein. rein anatomisch können sie das gar nicht.

wie kommst du auf sowas?

spinnen saugen gar kein blut, sondern verflüssigen das komplette innere ihrer beutetiere mittels ihres zellzersetzenden verdauungssaftes. sie saugen dann die vorverdaute nahrung.

eine beute, die einen kompletten menschen aussaugen könnte, wäre riesig. etwa so gross wie ein hosteiner schwarzbunt rind.

ein bisschen genauer erklärt findest du es hier:

http://wiki.spinnen-forum.de/index.php?title=Araneae

Dann verstehe ich allerdings nicht, weshalb viele Menschen Angst vor Spinnen haben.

0
@computin

och - es tut ziemlich weh, wenn sie einen beissen. etwa wie ein hornissenstich - und es wird genauso dick.

auch grosse einheimische wolfsspinnen können mit ihren beisswerkzeugen menschenhaut durchdringen.

ausserdem sind die allermeisten spinnen ziemlich schnell - und sie sehen merkwürdig aus. es gibt diverse tödlich giftige arten. die giftigste von allen, die schwarze witwe gehört zu den springspinnen und ist unter 2cm klein. und wenn sie sich bedroht fühlt, interessiert sie die grösse des gegenüber nicht im geringsten - sie hüpft los und beisst.

ansonsten versteh ich es auch nicht. persönlich hab ich es aber nicht so gern, wenn was an mir hochläuft. keine ameisen, keine spinnen, keine käfer. irgendwie bin ich da nicht so begeistert von. kann ich auch nichts dagegen machen. wie gesagt: der biss einer einheimischen wolfsspinne macht fies autsch.

1

Was möchtest Du wissen?