Sauerstoffkatastrophe- was ist das?

4 Antworten

Hallo salmadiabomar,

der Sauerstoffgehalt in der Atmosphäre der Erde war nicht immer beim heutigen Gehalt (von rund 20%). In der ganz, ganz jungen Erdatmosphäre war fast kein Sauerstoff enthalten. Tatsächlich hat die Zusammensetzung der Atmosphäre sogar mehrmals gewechselt.

Der Grund dafür war mehrmals der Stoffwechsel der Lebewesen. So auch bei dem Ereignis, das als die "Sauerstoffkatastrophe" gilt.

Los ging das Ganze in den Ozeanen. Dort bildeten sich vor etwa 3,4 Milliarden Jahren Bakterien und Algen, die als Abfallprodukt ihres Stoffwechsels Sauerstoff freisetzten.

Vor etwa 2,4 Milliarden Jahren war so viel Sauerstoff im Meer und in der Atmosphäre, dass es für die damaligen Bakterien ein Problem wurde.

Sauerstoff ist nämlich ein recht aggressives Gas, das sich gerne Reaktionspartner sucht. Wir vergessen das gerne, weil er für uns heute lebensbotwendig ist. Für ein Lebewesen, das daran nicht angepasst ist, ist Sauerstoff reines Gift.

Entsprechend gab es in der Folge eines der großen Massenaussterben der Erdgeschichte. Die Lebewesen starben buchstäblich an den chemischen Veränderungen der Erdatmosphäre, die sie selbst herbeigeführt haben... hoffen wir mal, dass wir uns klüger anstellen.

Grüße

Für uns natürlich ein Glücksfall; für die damalige Erde das größte Extinction Life Event in ihrer Karriere.

Was möchtest Du wissen?