Sauberes maskieren Acrylmalerei

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt eine Flüssigkeit, die heißt "Rubbelkleber" für Arcyl - oder so ähnlich (habe sie leider im moment nicht zur Hand und bin zu faul, in mein Atelier zu gehen.....) und es gibt ihn von Schmincke.

Ist so ähnlich wie Fotokleber, den man wieder ablösen kann.

Das Zeug ist recht flüssig, glasklar und in einem kleinen Fläschchen. Da kannst du - wie mit einem Pinsel vom Nagellack - die Konturen sehr exakt malen und anschließend den Kleber mit dem Finger wieder abrubbeln.

Die Konturen sind sehr exakt, wenn du mit dieser Rubbel-Klebeflüssigkeit arbeitest. Kreppband ist eher schlecht, die Farbe "schiebt" sich immer unter das Band und macht hässliche Fransen....

Das Acryl bleibt dadurch unbeschädigt, wenn du den Flüssigkleber aufträgst und wieder abrubbelst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sopos
04.10.2010, 08:49

Vielen Dank für die Antwort. Die Maskierflüssigkeit kenne ich schon, habe sie aber noch nie benutzt. Das gute am Klebeband ist ja, dass man direkt eine gerade Kante hat. Daher erhoffe ich mir eher, ein besseres klebeband zu finden. ich habe es schon mit aquarellklebeband versucht, dass hinterlässt aber rückstände auf der leinwand. hab auch mal was von nem verbandstape aus der apotheke gelesen:leukosilk. hast du damit erfahrung? grüße

0

Wieso brauchst du eigentlich eine "gerade" Kante, bist du Dekorateur und Maler/ Lackierer oder arbeitest du künstlerisch?

(Dann frag bei denen nach)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sopos
04.10.2010, 13:35

das bedeutet ja im umkehrschluss, dass gerade kanten ein künstlerisches arbeiten ausschließen. gewagt, gewagt... aber vielleicht kann man bei denen ja wirklich eine technik entwenden.

0

Was möchtest Du wissen?