Satzmodell latein?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Zu deinen Fragen:

Frage 1)

Relativsätze im Konjunktiv bei HS im Indikativ: hier ist die Erklärung: die Relativsätze haben einen adverbialen Nebensinn. Das bedeutet:

Sie haben nicht nur die Funktion eines Relativsatzes, sondern sie enthalten zusätzlich noch eine adverbiale Angabe (Grund, Absicht, Folge, Einschränkung) zu dem übergeordneten Satz.

Es gibt Relativsätze mit kausalem, finalem, konsekutivem, konzessivem und einschränkendem Nebensinn. Sie alle stehen im Konjunktiv.

Antwort hier: Relativsätze mit konsekutivem Nebensinn

____________________________________

Frage 2)Satzgefüge:

1) Sive ... inest aliquis, = Bedingungssatz (Kondizionalsatz) im Indikativ

2) davon abhängig: ne ille est ... = Folgerungssatz (Hauptsatz) im Indikativ (= Realis)

3) alle Nebensätze, eingeleitet mit qui = qui regat, qui gubernet, qui ... conservet ... tueatur = Relativsätze (mit konsekutivem Nebensinn) abhängig von deus aliquis

_____________________________________

Mein Tipp:

übersetze besser: Interessen anstatt Vorteil für commoda

zur Verdeutlichung des Satzgefüges:

Aber ist in der Welt selbst irgendein Gott enthalten, der regiert, ... lenkt, ... erhält, ... beschützt, dann ist jener (Gott) wahrhaftig in beschwerliche und mühevolle Aufgaben verwickelt. 

zu sive) weil oben im Text bereits "sive enim ipse mundus deus est" steht, bezieht es sich als sive ... sive darauf. Wörtlich wäre: Sei es, dass nämlich die Welt selbst Gott ist... oder dass in der Welt selbst irgendein Gott enthalten ist = (Entweder) Ist nämlich die Welt selbst Gott ... (Oder) Aber ...

Der Satz wird ohne "oder" deutlicher als Bedingungssatz.

Danke danke danke :) vor allem bei den relativsätzen war ivh mir nicht sicher. Ist jetzt aber klar :)

0

Was möchtest Du wissen?