Satzglieder und unstellprobe..?!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bei der Umstellprobe "drehst" du quasi die zusammengehörenden Satzteile um die gebeugte Form des Prädikats. In deinem Beispielsatz steht das Prädikat im Präteritum, da gibt es nur ein Verb, das ist die Personalform (radelten) Dasselbe gilt für das Präsens.Vor dem Prädikat steht das Subjekt "Die beiden Mädchen". 1. Umstellung: Am Montag radelten die beiden Mädchen nach Schloss Kastell. Hier hat "am Montag" (adverbiale Bestimmung) "die beiden Mädchen" von der ersten Stelle verdrängt. Also ist "am Montag" auch ein Satzteil (adverbiale Bestimmung der Zeit) 2. Umstellung: Nach Schloss Kastell radelten .... usw. Aufpassen musst du bei den Zeiten Perfekt, Plusquamperfekt und Futur. Hier "drehst" du um das Hilfsverb, es ist die gebeugte Form des Prädikats. Beispiel: Die beiden Mädchen haben den Film mehrere Male gesehen. Auch hier kannst du umstellen, den Film und mehrere Male kannst du an die erste Stelle setzen.

Bei der Umstellprobe veränderst du die Reihenfolge der Satzglieder, um herauszufinden, welche wörter zusammen ein Satzglied bilden. Zum Beispiel kannst du den Satz folgendermaßen umstellen: Am Montag radelten die beiden Mädchen nach Schloss Kastell. --> dabei hast du "am" und "Montag" zusammen an den Anfang gerückt, das bedeutet sie gehören als Wortgruppe zusammen und bilden ein Objekt. Eine weitere Möglichkeit des Umstellens: Nach Schloss Kastell radelten die beiden Mädchen am Montag. --> jetzt ist "nach Schloss Kastell" am Anfang, das bedeutet diese 3 Wörter sind ebenfalls ein Satzglied. Genauso machst du es mit den anderen Satzgliedern

du musst die satzglieder in eine andere reihenfolge bringen

die beiden mädchen, radelten, am montag, nach schloss kastell

Was möchtest Du wissen?