Satzbau, Audruck

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi.
Das ist umständliches Wortgeklingel.
Bis auf die Laufzeit steht so etwas in jeder Garantie.

Vielleicht einfach so:
"Aufgrund der Qualität unseres Produkts gewähren wir Ihnen eine 5-jährige Garantie."
Oder: "... freuen wir uns, Ihnen eine 5-jährige Garantie zu gewähren."

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
23.01.2015, 19:54

Danke für den Stern!

0

Außerdem gewährt der Hersteller 5 Jahre Garantie auf die Funktionsfähigkeit des Produkts. Dem Kunden wird damit das Versprechen gegeben, dass das Produkt frei von Material- und Herstellungsmängeln ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Außerdem wird den Kunden eine 5 Jahre Herstellergarantie angeboten, die die Funktionsfähigkeit des Produktes umfasst. Mit einer solchen Garantie ist also das Versprechen, dass das Produkt frei von Material- und Herstellungsmängeln gemeint."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WasserFisch
04.12.2013, 17:59

Fehlt im letzen Satz nach dem Komma nicht ein "ist" vor "gemeint" ?

0

"Außerdem wird den Kunden auf die Funktionsfähigkeit des Produktes eine 5 Jahre Herstellergarantie angeboten. Diese verspricht (besser wohl: garantiert), dass das Produkt frei von Material- und Herstellungsmängeln ist."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bindestriche fehlen: eine 5 -Jahre-Herstellergarantie
oder viel besser
eine Herstellergarantie von 5 Jahren
oder eine 5-jährige H.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin Sprachmittlerin von Beruf, und ich ärgere mich oft über zu verwickelte Sätze, aber diesen hier finde ich wirklich in Ordnung und gut verständlich. Ich würde ihn so lassen. Hinzu kommt: Hier handelt es sich auch um einen Haftungsausschluss. Da muss man extrem vorsichtig formulieren, damit es juristisch wasserdicht ist. Lieber nicht dran rumbasteln; es hat schon Gründe, warum es genau so formuliert wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WasserFisch
04.12.2013, 18:11

Alles klar, Super! Danke (:

0

Wir bieten den Kunden ... (finde ich besser!)

oder neutral:

Man bietet dem Kunden ...

Ansonsten mischst du Passiv- und Aktivsätze... (stilistisch nicht so schön)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WasserFisch
04.12.2013, 17:57

Also es geht um ein Produkt das wir anbieten, jedoch sollen wir möglichst keine Personalpronomen anwenden und den Text recht wissenschaftlichen verfassen - was mir ein wenig Schwierigkeiten bereitet, weil ich nicht verstehe was damit genau gemeint ist.

0

Was möchtest Du wissen?