Satz von Bernoulli und der Druck (z.B. einer Pumpe)

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ja, nach Bernoulli sinkt der statische Druck und das steht nicht im Widerspruch zu der Pumpe.

Der Satz von Bernoulli ist der Energiesatz entlang eines Stromfadens ohne Reibungsverluste und ohne Energiezufuhr. D.h. es gilt Energieerhaltung und wenn irgendwo die Geschindigkeit steigt und damit die kinetische Energie, dann muss aufgrund dieses Prinzips der statische Druck geringer werden.

In einer Pumpe wird über die Pumpenwelle Energie zugeführt (also keine Energieerhaltung, sondern dem System wird Energie zugeführt. Dies wird z.B. bei einer Kreiselpumpe dadurch bewirkt, dass dem Medium (der Flüssigkeit) durch das drehende Laufrad in Rotation versetzt und damit kinetische Energie zugeführt. Durch das Leitrad wird dann die kinetische Energie in eine Druckerhöhung umgewandelt (streng nach Bernoulli: wenn die Geschindigkeit bei verlustfreier Strömung entlang eines Stromfadens sinkt, dann steigt der Druck). In der Regel ist am Austritt an einer Pumpe auch ein Diffusor, d.h. eine Querschnittserweitung, die den gleichen Sinn hat, kinetische Energie in statischen Druck umzuwandeln.

Was möchtest Du wissen?