Satz des Pythagsras (Mathe)?

 - (Mathe, Stochastik, Satz des Pythagoras)

4 Antworten

Zu 2. AB ist Flächendiagonale c = W(5a² + 4a²); AC musst du die Raumdiagonale des gedachren körpers berechnen.

Zu 3. Musst du über Pythagoras den Durchmesser/Radius heraus finden und über diesen die Längsseiten des Rechtecks!

Bei 2 stellst du dir am besten
ein Koordinatensystem vor. A ist bei
(0|0|0). Die positiven Achsen laufen
nach rechts, oben und hinten.

Jetzt gehst du von A aus 6 Einheiten nach rechts,
dann 3 nach oben und dann 4 nach vorne.

C ist bei (6|3|-4).

Jetzt den 3D-Pythagoras:

√(6² + 3² + (-4)²)

Das ist der Abstand.

Punkt B genauso, natürlich.

Ich gehe davon aus, dass nach Aufgabe 1 gefragt ist:

Hypotenuse c: 8cm

Kathete b= 5,5 cm

Satz des Pythagoras: a²+b²=c²

a²+5,5²=8² |-5,5²

a²=8²-5,5² | ^(1/2) - Wurzelziehen

a=Wurzel(8²-5,5²)

a=5,81 cm

Ne leider nicht sonst wäre es relativ einfsch ich brauche die 2 und 3

0

2a) b ist 5a weiter rechts und 4a weiter oben, c 6a weiter rechts, a weiter vorne und 3a weiter oben.
Ich betrachte diese Strecken als Vektoren, dessen Betrag gleich dem Abstand entspricht. (Die einzelnen Koordinatenkomponenten (Länge, Breite, Höhe) werden quadriert und nach dessen Addition wird die Wurzel gezogen)

|AB| = Wurzel[(5a)²+(4a)²]=Wurzel(39*a²)=Wurzel(39)*a
|AC|=Wurzel[(6a)²+a²+(3a)²]=Wurzel(46*a²)=Wurzel(46)*a

Für b) hast du diese Gleichung gegeben (Wurzel[(k*a)²+(l*a)²+(m*a)²). Daraus folgt nach Vereinfachung Wurzel(k²+l²+m²)*a. Erfüllt ist diese Gleichung zum Beispiel mit k=5 und l=1 und m=0 (Fünf Einheiten nach rechts und eine Einheit nach vorne, der Eckpunkt vorne links vom Würfel ganz rechts unten)

0

Für 3= Der Flächeninhalt A eines Rechtecks ist a*b.

Da empfehle ich dir, den Einheitskreis anzuschauen und den Sachverhalt in ein 2D-Koordinatensystem einzuzeichnen, um alle Punkte des Rechtecks zu bestimmen.

0

Was möchtest Du wissen?