Satz des Pythagoras?!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da du ja die C² hast musst du um die Hypothenuse C auszurechnen noch die Wurzel ziehn.

Was bei 13 eben gerundet 3.6 ist.

Die Formel kannst du dir so umstellen wie du es brauchst. C²=a²+b² , a²=c²-b², b²=C²-a²

Und vergess nicht immer die Wurzel am Ende zu ziehen.

c²=13 dann wurzel ziehen , um c zu bekommen, also wurzel(13) = 3,6

der pythagoras gilt nur in rechtwinkligen dreiecken

im rechtw. dreieck gibt es 2 katheten und eine hypotenuse ( sie liegt gegenüber des 90°-winkels und ist die längste seite)

wenn alpha 90° dann ist a die Hypotenuse; wenn beta=90° dann ist b die Hypotenuse

wenn du die Hypotenuse suchst, dann H²=k²+k² (k=kathete)

wenn du kathete suchst, dann k² =H² - k²

bsp. alpa=90° a=14 und b=6 und c=? dann c²=14² - 6² und c=12,65

bsp. gamma=90° a=5 und b=6 und c=? dann c² = 5² + 6² und c= 7,81

also der satz lautet a²+b²=c² ; a und b stehen für die katheten und c für die hypothenuse. die hypothenuse ist die längste seite in einem rechtwinkligen dreieck. die katheten die zwei kürzeren. dann einfach den satz anwenden.

und das mit dem 13cm² = c² - c = 3,6 cm ~ einfach wurzel ziehen.

weil du die wurzel ziehen musst.also du musst rechnen 3²+2² und es kommt rauß 13 ( aber 13 ist c² und du brauchst nur c dann musst du die wurzel ziehen). also 3,6

Du musst immer die Wurzel dann ziehen weil es ja heist c² dass heist erst die wurzel ist die länge von c

es wird nich c²-c gerechnet, sondern du musst dann die wurzel aus c² quadrat ziehen.

z.B wurzel aus 9 ergibt 3. und wurzel aus 13 ergibt eben 3,6

die Antworten hier sind zwar alle schon richtig und gut aber ich schick dir mal einen Link auf dem der Satz des Pythagoras nochmal erklärt ist. Vielleicht kannst du damit ja etwas anfangen: http://www.satz-des.de/pythagoras/

Schau mal in dein ... MATHEBUCH! Oder Frag deinen Lehrer, das ist sein Job!

Hallo,

schau in den Mathebuch rein und frag andere Schüler, die sich damit auskennen.

Was möchtest Du wissen?