Satz des Pytagoras (Mathe)

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

An sich ist da ganz leicht :)

Du hast eine Hypothenuse, dass ist die die gegenüber vom rechten Winkel, die Linie, ist, und zwei Katheten. Die zwei Katheten werden mit a und b beschriftet und die Hypotenuse mit c. Es sind meist a und b eingegeben und du musst c herausfinden. Das machst du indem du a hoch zwei(weiß nicht wie man her hoch zahlen schreibt) und b hoch zwei addierst, dann kriegst du ein Ergebnis und dann muss du da nur noch die Wurzel ziehen

Hey :)

a²+b² = c² ist die Form, wenn du die beiden Katheten gegeben hast und die Hypotenuse, also die längste Seite (die dem rechten Winkel gegenüberliegt), berechnen willst.

Als Satz ist er folgender:
Die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate ist gleich der Fläche des Hypotenusenquadrats.

Nun kann man das entsprechend umstellen, wenn man eine der Katheten und die Hypotenuse berechnen will:

a² = c² - b²
b² = c² - a²

Zur Satzgruppe des Pythagoras gehören noch der Höhensatz und der Kathetensatz.

Höhensatz:
h² = p * q, wobei p und q Hypotenusenabschnitte sind.

Kathetensätze:
a² = p * c
b² = q * c

Wegen den Bezeichnungen: Siehe Anhang.

LG ShD

rechtwinkliges Dreieck mit entsprechenden Bezeichnungen - (Mathe, lernen)

Hallo,

wenn du etwas in Mathe nicht verstehst, können YouTube Videos auf sehr hilfreich sein. Dort gibt es sehr gute Erklärungsvideos

Seien a, b und c die Seitenlängen eines rechtwinkligen Dreiecks. Hierbei seien a und b die Katheten und c die Hypotenuse. So ist die Summe der Flächeninhalte der Kathetenquadrate gleich dem Flächeninhalt des Hypotenusenquadrates:

a² + b² = c².

=> http://www.wasistmathe.de/geometrie/satz-des-pythagoras/


Eigentlich ist der Satz des Phytagoras ganz einfach. Also der Satz Pythagoras liefert einen Zusammenhang zwischen den Längen der Seiten eines rechtwinkeligen Dreiecks: a²+b²=c². Dabei sind a und b die beiden Seiten am rechten Winkel (Katheten), c (Hypotenuse) ist die Seite gegenüber dem rechten Winkel.

In räumlichen Figuren treten auch oft rechtwinklige Dreiecke auf, so dass man diesen Satz anwenden kann, um bestimmte Längen zu berechnen, zum Beispiel die Höhe einer Pyramide, deren Kantenlängen bekannt sind.

Je nach dem welche Seite berechnet werden soll, lässt sich der Satz leicht um stellen:

a²+b² = c²

c² - b² = a²

c² - a² = b²

LG Jasmin

C^2=b^2+a^2, a^2=c^2-b^2, b^2=c^2-a^2

Ankathete ins Quadrat + Gegenkathete im Quadrat = Hypothenuse im Quadrat

a hoch 2 + b hoch zwei = c hoch zwei....das ist eigentlich schon alles;D

Er ist nur in rechtwinkligen Dreiecken verwendbar und lautet a quadrat+ b quadrat =c Quadrat ( Sorry mein Handy kann keine hoch zahlen)

Er wird mit h geschrieben. Pythagoras.

Was möchtest Du wissen?