Sattel für junges Pferd

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie alt ist das Pferd denn?

ggf. wenn er erst 3-4 ist würde ich noch 1-2 Jahre warten und einen Sattel nehmen bei dem auch der Baum verändert werden kann und allgemein mit dem reiten noch langsam machen.

M0naMaus 05.03.2014, 10:17

Er ist "schon" sieben. Für mich aber noch jung, da ich nichts von diesen Blitz-Ausbildungen halte. Er lernt schnell aber ich lass ihm Zeit. Seine Muskeln sind ständig am wachsen, deswegen lasse ich im Moment alle halbe Jahre auf seinen jetzigen Sattel einen Blick werfen. Zum Glück ist der Sommer Sattel so ein Schmuckstück, den man gut abändern kann. Aber ich schätze ich brauche eben bald einen ganz neuen, da auch dieser Sattel an seine Grenzen kommt.

Und jetzt weiß ich nicht, ob ich einen in einer gehobenen Preisklasse kaufen soll (der natürlich auch 100% passt), den man trotzdem noch abändern kann, oder lieber einen "normalen". Also nicht falsch verstehen: Mir geht es nicht um Marken oder sowas. Ich würde aber trotzdem gerne einen guten Sattel haben und dafür dann auch ein bisschen mehr auf den Tisch legen, lieber so und er passt als andersrum...

1
FrauWinter 05.03.2014, 11:41
@M0naMaus

Das ist doch endlich mal was vernünftiges. ich glaube mit 7 kann man sich an einen neuen Sattel wagen. Sprich mit deinem Sattler, der weiß, wie umfangreich die Veränderungen in den letzten 1-2 Jahren waren und welchen Sattel er dir am ehesten empfehlen kann.

4

Genau das ist der Grund weshalb ich alle meine Jungpferde mit einem spanischen Lederbaumsattel ausbilde - der braucht nie verändert zu werden. Wird Pferd schmäler geht der Sattel mit - wird Pferd muskulöser geht der Sattel mit.

Ich habe einen Sattel seit 16 Jahren (der hat noch nie einen Sattler gesehen) hat bis jetzt auf alle meine Friesen gepasst. Damit reite ich meine Jungpferde eine - damit reite ich mit meiner tragenden Stute. (Und - ganz wichtig - noch nie hatten meine Pferde Rückenschmerzen)

Vielleicht holst du dir so einen Sattel bis dein Pferd mit dem Aufmuskeln fertig ist (kostenpunkt ist 900 bis 1000 Euro. Neu und 400 bis 500 gebraucht.)

Bubibaby 28.02.2016, 16:07

was für ein sattel ist das?

0
friesennarr 28.02.2016, 18:44
@Bubibaby

Ludomar - Portrera

Guck mal bei Hidalgo Sätteln da gibt es verschiedene Lederbaumsättel.

0

Nun, das würde ich davon abhängig machen wie gut das Pferd bisher bemuskelt ist. Ein schmales Pferd wird niemals ein Koloss werden wie ein Haflinger der alten Klasse.

Passen muss der Sattel so oder so - ich würde mich da an deiner Stelle vom Sattler deines Vertrauens vor Ort beraten lassen. Vielleicht hat der Sattler ja gerade etwas da, was sowohl auf längere Sicht anpassbar ist und trotzem hochwertig. Und wenn nicht, findet ihr bestimmt gemeinsam eine Lösung - ich arbeite auch gerade eng mit meinem Sattler zusammen, damit wir endlich mal was wirklich passendes haben.

Es gibt gewisse Grenzen, wie weit sich ein Sattel anpassen lässt. Wenn das Pferd noch arg an Muskeln zulegt, wird es irgendwann aus einem Sattel "rausgewachsen" sein. Für 3000€ bekommt du allerdings einen luxuriösen Maßsattel - das muss ja nicht sein ... für ein junges Pferd kannst du auch einen gebrauchten beim Sattler kaufen, da kommst du weitaus billiger weg.

kauf lieber jetzt was gebrauchtes / günstiges und dann wenn er ausgewachsen ist/muskeln hat kannst du immer noch was besseres kaufen :)

friesennarr 05.03.2014, 13:36

Billigzeug für den Anfänger? Das ist ja wie in der Schule wo die schlechteren Lehrer auch in der Grundschule unterrichten - genau da wo am meisten Fehler vermieden werden müssen werden die meisten gemacht.

3

Was möchtest Du wissen?