Satanismus - was ist das?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

http://soziales.freepage.de/satanismus-info/

Sie glauben an den Satan, Teufel, Dajjal... sie beschwören ihn damit, wie zb. Ritualen, Hexerei, Magie, Opfer und weiteres. Satanimus ist nicht menschlich, diese Personen die so etwas tun, sind Ungläubige des Herrn Jesus Christus, sie verachten ihn, leugnen ihn und hassen ihn, um so mehr lieben sie Satan und deren Dämonen. Außerdem sind solche "Menschen" vollkommen bessesen und wissen meist gar nicht was sie da tun, da sie in einen Trance Zustand versetzt werden. Wer einmal in einer Satanistischen Gruppe ist, der kommt auch ganz schwer wieder daraus, denn Satan herrscht dann über dich, im schlimmsten Falle wird der "Mensch" sterben/getötet werden, wenn er aus einer Satanistischen Gruppe heraus tretten will.

Ja es stimmt schon...Satanisten verachten Jesus,aber weisst du auch warum!? Weil sie (und damit haben sie nicht ganz unrecht) Verstand,Wissenschaft und Individualismus unterdrückt. Ich meine denk mal einen Moment nach...die Bibel ist frauenfeindlich das muss man mal so feststellen, sie fördert Tieropfer, auch das muss man nunmal leider feststellen(z.B. Kain und Abel das Bultopfer wurde angenommen,) sie versucht Menschen zum gehorchen zu bringen weil sie ihnen Angst machen und verdreht(das ist jz aus satanischer sicht) gut und böse.

Deswegen lieben sie Satan,wiel er für Freiheit,glücklich sein und Menschlichkeit steht, es muss mal so angemerkt werden dasbevor das Chirstentum zu einer Weltreligion aufstieg die meisten Menschen Satan nicht unbedingt etwas schlechtes stand sonder für etwas menschliches.

1

Ja es stimmt schon...Satanisten verachten Jesus,aber weisst du auch warum!? Weil sie (und damit haben sie nicht ganz unrecht) Verstand,Wissenschaft und Individualismus unterdrückt. Ich meine denk mal einen Moment nach...die Bibel ist frauenfeindlich das muss man mal so feststellen, sie fördert Tieropfer, auch das muss man nunmal leider feststellen(z.B. Kain und Abel das Bultopfer wurde angenommen,) sie versucht Menschen zum gehorchen zu bringen weil sie ihnen Angst machen und verdreht(das ist jz aus satanischer sicht) gut und böse.

Deswegen lieben sie Satan,wiel er für Freiheit,glücklich sein und Menschlichkeit steht, es muss mal so angemerkt werden dasbevor das Chirstentum zu einer Weltreligion aufstieg die meisten Menschen Satan nicht unbedingt etwas schlechtes stand sonder für etwas menschliches.

0

Ich habe mich recht ausführlich mit dem Satanismus auseinandergesetzt und kann empfehlen: Die satanische Bibel von LaVey. S. hat nichts mit Schlachten von Tieren oder Kindern zu tun oder Trinken von Blut oder Gruppensex auf dem Friedhof. Vielmehr handelt es sich um eine Lebenseinstellung, die frei ist von der Versklavung durch Religion und das Vertrauen in das eigene Ich fördert, aber auch das Tragen der Verantwortung für die eigenen Entscheidungen. Allerdings gibt es wie bei den sogenannten Christen auch bei Satanisten hunderte von verschiedenen Ansichten, was nun das "Wahre" ist. Letztlich ist man nur "frei", wenn man sein eigener Gott ist und sein Leben selbst in die Hand nimmt, ohne sich von anderen bevormunden zu lassen! Insofern wird sich ein wahrer "Satanist" keiner Gruppe anschließen.

Wie nennt man das wenn Menschen andere nicht einschätzen können?

Es gibt doch so eine ''Krankheit'', bei der Menschen andere nicht einschätzen können. Aber ich habe den Namen vergessen. Könnte mir da jemand weiterhelfen?

...zur Frage

können sensible Menschen andere besser einschätzen/durchschauen?

...zur Frage

Stimmt das wirklich über den Satanismus?

Stimmt das wirklich was in diesem Text steht?

( Satanismus ist eigentlich ein verstärkter Nihilismus, heißt der 'Glaube' an sich selbst. Ich sage das jetzt noch einmal deutlich: Es heißt NICHT, ich betone NICHT das man an den Satan glaubt ! Man glaubt nicht an himmel/ Gott und nicht an Hölle/Satan. Es wurde Satanismus genannt, weil es alle Thesen von der Bibel für falsch hält. Der satanismus ist sehr weit räumig gefächert, ich könnte dir tage lang erzählen was es genau ist, aber das ist so das grundlegende. Was für mich noch sehr wichtig ist, ist das sie Tiere nicht niedriger Stellen als Menschen. Ich muss mir natürlich oft was anhören darüber, jedoch steh ich dazu. Weil die meisten nicht wirklich wissen was es bedeutet haben die manchmal sofort was gegen mich, aber dabei ist das nicht das was alle glauben. Ich zeige aber öffentlich das ich satanistin bin, weil ich genauso stolz drauf bin wie manche leute an Gott glauben :) Ja gründe sind wie gesagt, dass sie die tire höher stellen bzw gleich, das man eigentlich das manchen soll was man will, AUßER man verletzt andere damit. )

...zur Frage

Bin nicht gläubig - meine Mutter akzeptiert das nicht

Ich hab letztens meiner Mutter erzählt (sie wohnt weit weg von mir und ich sehe sie nur ca alle 3 monate einmal), dass ich Satanistin bin und aus der Kirche austreten will. Ich habe ihr auch ausführlich erklährt, was Satanismus bedeutet und das wir keine Hamster essen oder den Teufel anbeten. Ich möchte hier jetzt keinen Aufklärungsroman schreiben, deshalb lasst das Thema doch einfach sein, ich weiß, was Satanismus ist und es ist das richtige für mich.

Jedenfalls findet meine Mutter es sch*iße, dass ich nicht an Gott glaube. Sie sagte, dass ''ich schon noch sehen werde, was ich davon habe''. Sie sagt auch, wenn ich nicht gläubig bin, möchte sie nichts mehr mit mir zu tun haben...mein Stiefvater hat mich da auch als Gotteslästerer beschimpft (es sind beide gläubige, evangelische Christen). Ich sagte ihnen, dass ich einfach nicht an das glaube, was in der Bibel steht, und die sagten dann, dass ich nicht mal darüber nachdenken darf, ob es stimmt oder nicht.

Ich werde von 10-12.1. wieder bei meiner Mutter sein und hab Angst, dass dieses Thema wieder aufkommt. Wie kann ich ihnen das erklären, dass ich das einfach nicht glaube und es nicht das richtige für mich ist?

Ich lebe bei meinen Vater, den es nichts macht, da er auch nicht an das glaubt, was in der Bibel steht und eben nicht den christlichen Glauben hat. Er glaubt zwar, aber nicht so, wie es in der Bibel steht.

Ich bin jetzt 15.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Lg

...zur Frage

LaVey Satanismus oder okkultistischer Satanismus - was ist weiter verbreitet?

Wenn man in den Medien etwas über den Satanismus sieht/liest, geht es meistens darum, dass irgendwelche Frauen und Kinder vergewaltigt wurden, oder irgendwelche Tiere geopfert. Bei den 11 Regeln des LaVey Satanismus heisst es allerdings: Töte keine Tiere, ohne von ihnen vorher angegriffen worden zu sein oder sie verzehren zu wollen.

Jetzt meine Frage: Welcher Satanismus hat mehr "Anhänger"? Und kann man den okkultistischen Satanismus überhaupt als Satanismus bezeichnen?

Denn beim Wort Satanismus denken alle sofort nur an Friedhöfe und schwarze Katzen die geopfer wurden und so ein Zeug, da es halt in den Medien immer so dargestellt wird.

...zur Frage

Was versteht man unter Satanismus?

Hallo alle miteinander, ich habe da mal eine Frage bezüglich des sogenannten Satanismus. Ich selbst bin Atheistin aber bin dennoch von „anderweltlichem“ Dasein überzeugt-klingt möglicherweise paradox,:)
Aus irgendeiner Weise fühle ich mich ziemlich hingezogen zum Satanismus-womit ich nicht meine, mein Erstgeborenes zu opfern oder sonst was (Achtung Stereotyp!) Naja jedenfalls dachte ich, mir könnte jemand etwas darüber erzählen, der sich damit auskennt bevor ich mir irgendein Halbwissen aus dem Internet zusammenreime. Ich bedanke mich schonmal im Voraus für Antworten, schönen Tag noch👋🏻

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?