Satanismus Atheismus

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Als Atheist verwahre ich mich gegen eine solche dumme Gegenüberstellung. Wer anstatt an Gott lieber an einen Satan glaubt, ist im Prinzip auch ein gläubiger Mensch, eben nur in die böse Richtung. Vielleicht weil es irgendwie die andere Seite des Menschen trifft. Nein, als Atheist ist einem jede Art von Hingabe zu irgendeinem Pseudowesen fremd. Als Atheist stehe ich ganz alleine in diesem Leben und klammere mich nicht an ein Überwesen, was mir einen immaginären Schutz oder sonst einen Halt gibt. Den gebe ich mir als Atheist selber. Das macht stark und unabhängig von irgendwelchen Strömungen.

Bravo!

0

"Nur in die böse Richting"? Hallo? Was könnte "Böser" sein als der blutige CHristengott, der MAssenmorde begeht und anordnet? http://antitheismus.de/index.php?serendipity%5Baction%5D=search&serendipity%5BsearchTerm%5D=massenm*

Satanismus ist auch nureine Abspaltung vom Christentum (Sekte), der Glaube an Satan natürlich mit Atheismus unvereinbar.

0
@AchimS

Ich wiederhole mich gerne noch ein mal. Teufelsabetung != Satanismus... Wenn ihr wollt, kann ich ein sehr interessantes und sehr wohl kritisches Buch über Satanismus empfehlen.

0
@AchimS

Das ist hier echt lustig...jedes Mormonen-Treffen ist realistischer...:-)

0

Ist jemand der Satan als böse und die anderen als gut bezeichnet eigentlich noch ein Atheist???

0
@riara

@riara , Da muss ich dir recht geben . Als Atheist ist für mich weder ein Gott noch ein Satan existent . Demnach gibt es weder einen guten , noch einen bösen Gott/Satan . Was nicht existiert kann auch nicht über irgend welche Eigenschaften verfügen .

1

Der Moderne Satanismus glaubt  weder an  "Pseudowesen" noch an Satan.

Somit ist ein Atheistischer Moderner-Satanist nichts ungewöhnliches...

0

Satanismus ist nur auf eine Verbindung mit Theismus zurück zu führen . Ohne Theismus kein Satanismus , Satanismus ist der Gegenspieler . Atheisten sind aber nicht "Gegenspieler " "Gottes" denn - "Gott" gibt es nicht , folglich auch keinen "Gegenspieler" . Dieses ist eine falsche Denkweise , Atheisten sind nicht Gegner eines "Gottes" wenn , dann Gegner des Glaubens .

Unter Satanismus werden ganz unterschiedliche Sachen verstanden.

Teufelsanbetung ist nur ein kleiner Bereich. Ursprünglich war es eine literarische Ströhmung.

Mitlerweile beinhaltet Satanisten auch Dämonenbeschwörung.

>>Und was hat der Moderne Satanismus noch mit Satanismus zu tun?<<

was hat moderne Wissenschaft mit Wissenschaft zu tun? Sie ist ein völlig berechtigter Teil der Wissenschaft. Genauso ist das mit Satanismus.

Die Analogie Moderner Satanismus = Moderne Wissenschaft ist ja köstlich, brauchen Atheisten langsam einen Ideologie-Berater???

0
@riara

Ich hab nicht gesagt, dass moderner Satanismus eine moderne Wissenschaft wäre, oder umgekehrt.

Ebenso habe ich atheismus mit keinem Wort erwähnt.

es gibt keine einheitliche Definition von Satanismus. Aber "Moderner Satanismus" gehört dazu. Und wenn er sich von bisherigen Satanismusformen unterschied, dann gibt es heute eben einen anderen Satanismus, als früher. Für alle, die sich eingehend damit beschäftigen wollen, empfehle ich Josef Dvoraks Buch "Satanismus".

0

...für mich können atheisten niemals satanisten sein! denn dann könnte der atheist ja gleich an einen gott, und/oder den satan ,teufel oder luzifer glauben, und dann wäre er schon gar kein atheist mehr. die satanisten,aller gruppierungen, und derer gibt es unzählige in der ganzen welt, glauben ja eben an diese figuren . die christen sehe ich unter anderen, auch als satanisten an, wenn ich mir zum beispiel diesen exorzismus im vatikan ansehe. dort gibt es sozusagen eine eigene innerklerikale behörde für diese teufelsaustreibung. der letzte papst hat seinerzeit über 3000 (inworten dreitausend) exorzisten zusätzlich eingestellt, die vom vsatikan in die gesamte welt zum einsatz geschickt werden... und das bezieht nicht etwa auf´s mittelalter, nein, das ist hochaktuell heute...!!!!??? in diskussionen mit verschiedenen evangelikalen, wurde ich schon des öfteren als vom satan besessen bezeichnet, weil ich bibeltexte zb anders ausgelegt habe, als es denen genehm war!!

wie ich merke, hast du keine ahnung was Satanismus ist und setzt es mit Teufelsanbetern gleich.

0
@Unchrist

... das mag schon sein, bin aber nicht traurig ´drum, ich habe dir nur meine eigenen ,persönlich erlebten gedankengänge dazu beschrieben, und mache da auch keine glaubenssache draus...schlimm genug, wenn sich denkende menschen damit auseinandersetzen!!

0
@rubicon66

Warum ist es schlimm? Das Denken ist ja dazu da,es zu benutzen ;)

0
@Unchrist

ja du hast recht Unchtist. Rubicon66 hat nur die teufelsanbetung beschrieben und nicht mit einem einzigen Wort ueber den Satanismus geredet.

0

So wie du es definierst, fiele der "moderne Satanismus" unter Atheismus. Woher aber nimmst du diese Definition? Ist das vielleicht eher ein Produkt unverlässlicher Medien - eine falsche Betitelung vielleicht?

reinguck

Soweit ich weiß, gibt es den "traditionellen Satanismus" früher gar nicht, das ist eine Erfindung der Romane und Hollywoodfilme.

Du hast dir die Frage soeben selbst beantwortet.

Was möchtest Du wissen?