SATA Serverfestplatte Frage

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Serverplatten sind teurer da die eine bessere Mechanik haben.

Bei einer Serverplatte ist die Mechanik für Dauerbetrieb ausgelegt und zwar so, daß die mittlere Lebensdauer mindestens 15 Jahre ist. Dadurch kann man davon ausgehen, dass die Platte 10 Jahre permanent störungsfrei laufen kann. Als ich meinen eigenen, privaten, uralten Server kürzlich außer Betrieb genommen hatte, hatten einige der (SCSI) Platten 18 Jahre auf dem Buckel.

Auch ist die Zugriffszeit in der Regel viel kürzer (Daten werden schneller gefunden) und die Platte kann auch nahezu beliebig viele Kopfbewegungen mit machen.

Consumerfestplatten sind da ganz anders. Die haben nur eine begrenzte Betriebszeit (Drehende Scheiben) und Kopfbewegungen erzeugen einen deutlichen Verschleiß. Die halten nur dann 10 Jahre, wenn die pro Tag nur ein oder zwei Stunden laufen.

ABER VORSICHT!!!

Niemals Serverfestplatten in Consumergeräten einsetzen!!! Serverplatten haben zwar sozusagen Verschleißfreie Lager, die funktionieren aber nur bei nenndrehzahl. Das hochdrehen und auslaufen der Platte erzeugt einen heftigen Verschleiß, jedes ein- und ausschalten erzeugt also einen recht beträchtlichen Schaden an den Lagern. Nach 100x bis 300x einschalten ist so eine Serverplatte in der Regel Schrott! Bei einem Consumer also in einem Jahr oder weniger!

Und auch bei den Serverplatten gibt es Unterschiede in der Betriebssicherheit. Die "Enterprise" wird viel zuverlässiger sein als die "normale" Serverfestplatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

SATA ist keine Firma, sondern eine Verbindungstechnik. Serial ATA ist der Nachfolger zu IDE Festplatten. Leider verstehe ich auch nicht was Du mit "10 Euro mehr pro Monat" meinst. Ein paar zusätzliche Infos wären hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort von commodore64 ist super - aber ich weiss nicht, ob das deine Frage wirklich trifft. Kannst du uns noch genau sagen, welche Platten das sein sollen? Also Fabrikat, Name/Typ, usw.? Und zweite Gegenfrage: Was heisst hier 10 Euro pro Monat????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?