SATA-Massenspeichercontroller: Ist mein Mainboard kaputt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Besorge Dir einen Festplattentest den Du dann auf einem USB Stick installierst (Hitachi Drive Fitness Test zum Beispiel). Damit testest Du ob die Festplatte erkannt wird und ob sie in Ordnung ist. Erst wenn de Platte sicher in Ordnung ist, kann man nach anderen Ursachen suchen.

SurpriesSurprie 24.07.2016, 20:43

Habe die Festplatte bereits an einem anderen PC getestet (unter anderem mit einem SMART-Test von Speedfan, die anderen Namen kenne ich nicht mehr). Keine Fehler feststellbar. Sie ist außerdem im NTFS-Format formatiert.

0
ctest 25.07.2016, 01:14
@SurpriesSurprie

Du musst die Festplatte an dem PC testen, auf dem Du Windows installieren soll ... nur so kann man sicher sein, dass die Festplatte auf diesem Computer richtig erkannt wird.

Das würde ich zuerst einmal mit dem DFT von Hitachi machen. Wenn dann DFT sagt, dass die Platte gelesen wird und in Ordnung ist, dann steht fest, dass die Platte sauber im Computer installiert ist.

Dann kannst Du noch mit einer LINUX Distribution (Knoppix,...) testen, ob die Festlatte beschrieben werden kann.

Wenn das dann auch geht, dann muss auch die Installation von WIndows gehen. Wenn nicht, muss man suchen ob es irgend welche andere Probeme gibt.

0
SurpriesSurprie 25.07.2016, 15:42
@ctest

Ich habe versucht den Hitachi DFT per USB auszuführen, aber bekomme die Fehlermeldung: "Es wurde kein Betriebssystem gefunden. Trennen Sie alle Laufwerke, die kein Betriebssystem enthalten. Neustart: Taste drücken"

"BOOTMGR fehlt. Neustart mit Strg+Alt+Entf".

Mehrfache Neustarts haben's nicht hingebogen. Hast du vielleicht eine Idee, wieso das so ist? 

Habe unter anderem folgenden Link benutzt: http://www.pcwelt.de/downloads/Drive-Fitness-Test-553951.html
Entpackt auf den Stick gezogen und gebootet.

0
ctest 25.07.2016, 23:08
@SurpriesSurprie

Der USB Stick muss bootfähig sein ... am besten DFT mit Yumi auf dem USB Stick installieren. Und dann musst Du sicherstellen, dass der Computer von dem USB Stick aus bootet.

DFT hat ein eigenes Betriebssystem. Das ist eine einfache Bedieneroberfläche ... wenn die nicht kommt, dann stimmt was nicht mit der Installation auf dem USB Stick oder der Computer bootet nicht von dem USB Stick.  

0
SurpriesSurprie 26.07.2016, 20:56
@ctest

Den Drive Fitness Test habe ich nicht zum laufen gebracht, jedoch konnte ich KNOPPIX auf die HDD installieren. Den MBR hat das Betriebssystem selbst nachinstalliert. Ich war allerdings nicht imstande, eine Diagnose zu machen, da ich tatsächlich noch nie ein System außer Windows bedient habe.
Der Computer läuft zwar einwandfrei, aber KNOPPIX war ja nunmal nicht Sinn der Sache...

Gibt es die Möglichkeit, die Partition von KNOPPIX zu verkleinern und Windows irgendwie drauf zu ziehen?

0
ctest 27.07.2016, 00:50
@SurpriesSurprie

Im Grunde genommen ist es mir egal, mit was Du testest, ob die Festplatte und der Controller in Ordnung sind. Wenn Du es jetzt geschafft hast Knoppix auf der Festplatte zu installieren, dann bedeutet das, dass die Festplatte und der Controller ok sind.

Und da das offensichtlich funktionniert, braucht es auch keinen Treiber für den SATA Kontroller. Ich erinnere mich noch, dass es zu Zeiten von XP einen Treiber für den Controller brauchte, aber seit Windows 7 habe ich das nicht mehr gesehen.

Normalerweise verwendet man Knoppix direkt von einem USB Stick aus. Das muss man nicht auf der Festplatte installieren.

Hast Du sonst noch was auf der Festplatte? Wenn ja sichere mit Knoppix die Daten.

Dann richtest Du Dir einen USB Stick ein, mit einer Installationsversion, von dem Windows was Du installieren willst.

Am besten geht das mit dem Windows media creation tool ... hier:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-via-MSDN-und-Media-Creation-Tool-verfuegbar-2764593.html 

findest Du mehr darüber

Das installierst Du auf eiem USB Stick... und dann stellst Du Deinen Computer so ein, dass er von diesem USB Stick aus bootet. Dann startet die Windows Installation und fragt Dch ob Du die Festplatte löschen und neu partitionnieren und formatieren willst. Da sagst Du dann Ja dazu.

Und dann müsste es gehen.

Es scheint so, dass Du auch Windows 10 auf diese Weise installieren kannst, wenn Du einen Serial-Key von Windows 7/8 hast. Du brauchst also nicht zuerst Windows 7 installieren. Das ist eine sehr exotische Methode, die habe selbst ich noch nicht ausprobiert ... aber es soll möglich sein.

Mir scheint, dass ein Teil Deiner Probleme daher kommen, dass Dein Computer nicht sauber eingestellt ist, um von einem USB-Stick zu booten. Jetzt wo Du etabliert hast, dass der Controller und die Festplatte ok sind, wirst Du es auch schaffen, Dir einen wirklich brauchbaren USB-Stick mit einer Installations-Version von Windows zu erstellen. Und wenn der dann OK ist und der Computer von ihm bootet, dann kannst Du auch Windows installieren.

Und wenn Windows dann komplett installiert ist und gut läuft, kannst Du, wenn Du das unbedingt noch willst die Windows Partition verkleinern und eine 2. Partition für eine Linux Version erzeugen. Von mir aus gesehen ist es aber besser, wenn Du keine weiteren Partitionen erzeugst und Linux auf einer 2. Festplatte nstallierst. 

0
SurpriesSurprie 28.07.2016, 15:24
@ctest

Folgendes: Ich habe nun versucht, Windows 7 zu installieren, bekomme in diesem Setup noch immer keine Festplatte, bzw. Volumes/Partition angezeigt. Beim Windows 10 Setup wurde die Festplatte erkannt, bekomme jedoch beim Versuch des Formatierens den Fehler 0x80070057. Löschen konnte ich die HDD, aber sie wird danach nicht mehr angezeigt.

0
SurpriesSurprie 28.07.2016, 16:56
@SurpriesSurprie

Knoppix hat anscheinend auch Probleme, die Festplatte zu partitionieren: Sowohl das automatische, als auch das manuelle Partitionieren funktioniert nicht. Man kann nur die gesamte Platte einer Partition zuordnen. Wenn man es doch versucht, gibt es Fehlermeldungen oder der Prozess zieht sich über mehrere Stunden.

0
ctest 28.07.2016, 22:02
@SurpriesSurprie

Dort wo Du da hängenbleibst ist der Fehler 0x80070057 wohl eher eine falschanzeige.

Das sieht dann doch so aus wie eine kaputte Festplatte.

Versuche mal ob das Diagnosewerkzeug "SeaTools" von der Firma Seagate in der Lage ist die Festplatte neu zu partitionnieren wenn Du es von einem USB Stick ausprobierst.

0
SurpriesSurprie 30.07.2016, 13:12
@ctest

Mit Seatools lässt sich nichts machen, da weder Maus, noch Tastatur die EULA bestätigen können.
Sollte die Festplatte tatsächlich kaputt sein, würde sie sich noch als Storage-Festplatte in einem anderen PC eignen, oder eher nicht?

0
ctest 30.07.2016, 20:49
@SurpriesSurprie

Hast Du eine USB Maus? ... wenn ja, dann versuche einen anderen Port, die wird an USB 3 Anschlüssen oftmals erst dann erkannt, wenn Windows gestartet ist .. wenn Du die an einen USB 2 Port hängst, dann wird sie sofort nach dem Start erkannt.

Festplatten sind sehr empfindliche mechanische Bauteile. In der Festplatte drehen sich Scheiben mit sehr grosser Geschwindigkeit. Über diesen Scheiben hat es einen Schreib-Lesekopf, der in einem "Abstand" von ein paar micro-millimetern über der Platte "schwebt" (gerade so, dass er sie normalerweise nicht berühren kann). Mit der Zeit nützt sich die Festplatte ab (es hat "Abrieb" ... das sind mikroskopisch kleine "Staubteilchen"). Diese Staubteilchen werden in der Festplatte herumgewirbelt und wirken wie Sandpapier (es ist wie so ein kleiner Sandsturm in der Platte). Diese Teilchen erzeugen dann neuen Abrieb. Je mehr solche Teilchen es hat umso mehr Abrieb gibt es. Deshalb geht die Festplatte immer schneller immer mehr kaputt.

Man sollte deshalb keine Festplatten mehr verwenden, die schon einen Schaden haben. Der Schaden bessert sich nie, er wird nur immer schneller, immer schlimmer. Deshalb ist so eine kaputte Festplatte zu nichts mehr verwendbar was man sicher speichern muss.

Im Augenblick musst Du irgendwie errechen, dass eines der genannten Festplatten tools die Festplatte testet. Die können die Fehlerrate ausleden und haben dann eine Funktion, die ab einer gewissen Anzahl von Fehlern, sagt, dass die Platte kaputt geht bzw kaputt ist.  .     

0
SurpriesSurprie 08.08.2016, 13:49
@ctest

Ich habe gerade nochmal über die Festplatte nachgedacht. Sie machte irgendwie beim abschalten immer so ein schleifendes Geräusch. Ich gehe zu diesem Zeitpunkt also davon aus, dass ein Headchrash nicht mehr allzu weit entfernt ist.

Testen konnte ich die Platte sowieso nicht mehr, da mein PC bei Eingabeaufforderungen, wie z.B der EULA, nicht mehr reagiert.

Ich gebe den Computer jetzt auf, den RAM und das CD-ROM Laufwerk werde ich noch irgendwie verwursten. Eigentlich schade, da das mein erster PC war und für mich noch irgendwie einen sentimentalen Wert besitzt. Schade! 
Allenfalls: Danke für deine/eure Hilfe!
Ich hoffe der Post konnte wenigstens anderen helfen...

0
ctest 09.08.2016, 17:21
@SurpriesSurprie

Ja, wenn die Festplatte komische Geräusche macht, dann ist das (fast immer) das Ende.  ...  aber Du kannst ja die estplatte gegen eine neue ersetzen ... zum Beispiel eine kleinere SSD ... dann wird aus dem Computer eine schnelle Internetbrowser Maschine.  

0

Asrock ALiveXFire-eSATA2 mit einem AMD Athlon 64 X2 4200+

Schon ältere Kiste 

Vorzugsweise würde ich Win7 installieren (ggf. auf Win10 upgraden).

Win 10 kann Probleme geben ... es benötigt SSE2 ( & PAE & NX-Bit )

das veraltete Windows XP mag kein AHCI / SATA, es mag nur IDE ... für Vista / 7 sollte es AHCI sein

Prüfe die Boot-Einstellungen im BIOS für Windows 7 DVD -> startet die DVD ?

SurpriesSurprie 24.07.2016, 19:46

Die DVD startet, Setup wird ausgeführt (genauso wie bei Win XP und Win 10), bis es halt bis zu dem Punkt kommt, wo es die Festplatte nicht mehr findet (Im BIOS wird sie übrigens erkannt) und ich die Treiber installieren muss

0
surfenohneende 24.07.2016, 20:11
@SurpriesSurprie

Die DVD startet, Setup wird ausgeführt (genauso wie bei Win XP und Win 10), bis es halt bis zu dem Punkt kommt, wo es die Festplatte nicht mehr findet (Im BIOS wird sie übrigens erkannt) und ich die Treiber installieren muss


d.h. Du brauchst einen 2. USB-Stick mit passendem  Treibern darauf -> die Treiber müssen entpackt sein, so dass Du ".inf"-Dateien siehst

Du musst Diese ggf. bei Booten der Windows-DVD laden ( F6 )

Die Treiber müssen zum Betriebssystem incl. Bit-Zahl passen ... bei Deiner Kiste ist 32 Bit Windows 7 am Besten ... Zur Not gehen auch 32 Bit Vista-Treiber 

ggf. musst du vorher die ganze Festplatte radikal löschen mit DBAN-2.3.0 ( Modus "Quick Erase" reicht ) https://sourceforge.net/projects/dban/files/dban/dban-2.3.0/dban-2.3.0\_i586.iso/download

0
SurpriesSurprie 25.07.2016, 00:52
@surfenohneende

Der Computer reagiert dummerweise nicht mal, wenn ich F6 drücke, warum auch immer. Ich benutze natürlich eine PS/2 Tastatur. Die Festplatte habe ich schon des Öfteren mit Nullen überschrieben (per CCleaner) und auch mit Windows 7 formatiert.

Die Treiber habe ich von der Herstellerseite selbst heruntergeladen und "installiert". Macht es überhaupt einen Unterschied, ob ich die Treiber per Floppy oder USB drauflade?

http://www.asrock.com/mb/AMD/ALiveXFire-eSATA2/?cat=Download

0
surfenohneende 25.07.2016, 17:50
@SurpriesSurprie

Die Festplatte habe ich schon des Öfteren mit Nullen überschrieben (per CCleaner) und auch mit Windows 7 formatiert.

nur Dateien überschrieben oder komplett überschrieben incl. MBR usw. ?

Die Treiber habe ich von der Herstellerseite selbst heruntergeladen und "installiert". Macht es überhaupt einen Unterschied, ob ich die Treiber per Floppy oder USB drauflade?

SATA2 driver ver:8.512_new

& SATA RAID Driver (For system to read from floppy diskette during Windows installation)

& ggf. gleich den Lan driver ver:7006

-> Alle entpacken ... den SATA2 driver direkt aufs Laufwerk ( USB oder Floppy ) statt in Unterordner

0
SurpriesSurprie 26.07.2016, 19:59
@surfenohneende

Komplett überschrieben inklusive MBR
Habe alle Treiber versucht zu installieren, es macht jedoch keinen Unterschied, ob diese in einem Unterordner sind, oder eben nicht.

0

nicht jeder pc oder stick ist fähig von usb zu installieren, das ist kein fehler.w7 benötigt keine extra sata treiber. versuch mal im bios ahci modus im bios zu aktivieren. damit tut das bios als ob eine normale ide controller betrieben wird.

SurpriesSurprie 24.07.2016, 19:31

Unter Advanced -> IDE-Configuration -> SATA Operation Mode steht AHCI

Auswählen kann ich dann noch Raid und non-Raid.
Habe allerdings schon alle Modi ausprobiert.

0

Was möchtest Du wissen?