Sanostol-Saft - bringt der wirklich was?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

nein 100%
ja 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
nein

Da gehst Du in einen Naturkostladen. Der führt Säfte von Voelkel. Die gibt es in reicher Auswahl die dann auch noch wechseln kann. Sie können einfach so mündlich vernichtet werden. Sie bieten sich an als Grundlage für Eis, verfeinern das selbst gemachte Müsli, passen wunderbar in Vollkornkuchen und Vollkornpfannkuchen und so fort. Rezepte gibt es massenweise im Internet und auch viele gute Videos die vormachen wie gut für sich selbst gesorgt wird.

Ansonsten gibt es Obst und Gemüse frisch auf dem Bauernmarkt, bestenfalls dann nach Saison. Es gibt in jedem Lebensmittelgeschäft, in jedem Discounter Obst und Gemüse. Dieses selbst frisch zubereitet in reichlicher Abwechslung macht solchen Unsinn überflüssig. Und, natürlich, die Beachtung des Grundsatzes dass wir Menschen in der Wochen in jedem Alter maximal 200 g Wurst inklusive Fleisch brauchen.

google mal "Gerstengas", da tust Du Dir m.E. wirklich etwas Gutes.

Von den von der Industrie aufbereiteten Säften etc. halte ich nicht viel. Schon der viele, enthaltene Zucker ist ein no go.

Was möchtest Du wissen?