Sanitäter mit Latexallergie und anderen Allergien?

5 Antworten

es wäre weder für deine Gesundheit noch für die Kollegen ratsam dich sowas machen zu lassen. Handschuhe sind Pflicht. Du kommst in Wohnungen die nicht alle steril und sauber sind. was machst du in Wohnungen in den Tiere leben? du wärst für deine Kollegen nur eine Belastung weil sie sich nicht 100% bei jedem Einsatz auf dich verlasen können. warte doch noch ein wenig ab, evtl. ibt e sbald sowas wie eine 3 Monatsspritze für all deine Allergiene, dann kannst du dir das nochmal überlegen

nicht allein die sensibilisierung bestimmt den beruf. der eigene umgang mit der allergie ist entscheidend. du selbst solltest allerdings vollständig auf latexhandschuhe verzichten, deine umgebung sollte puderfreie handschuhe verwenden. der rettungsdienst bietet einige unwägbarkeiten bezüglich der allergene, mir denen man täglich oder gelegentlich in kontakt kommt. bei hoher sensibilisierung kann ein notfallset hilfreich sein. dennoch würde ich mir den beruf nicht vermiesen lassen.....

Im Sanitätsdienst sollte es keine probleme geben mit deinen Allergien. An Handschuhen haben ohnehin mittlerweile viele Organisationen die Latexfreien, auch im Hinblick auf mögliche Allergien der Patienten.

Was den Rettungsdienst angeht, so sehe ich das etwas schwierig, insbesondere Tierhaare und Hausstaub. Du kommt im täglichen Rettungsdienstgeschäft oft in Wohnungen, die alles andere als sauber sind und musst in den Wohnungen trotzdem deine Arbeit machen können, wobei "Arbeit" bei einer Reanimation z.B. auch sehr schweißtreibend sein kann. Körperliche probleme bei dir wären da alles andere als unterstützend eim Einsatzort. Genau das gleiche trifft für Tierhaare zu: Genug Patienten haben zuhause einen Hund, manchmal auch mehrere. Und genug Patienten saugen leider nicht regelmäßig die Haare,die das Tier verliert ständig weg.

Kurzum: Sanitätsdienste, wo du nicht zu Leuten nach Hause musst, sollten kein Problem darstellen. Rettungsdienst, wo die Leute vorallem bei sich zuhause behandelst, wird kaum möglich sein (selbstverständlich alles in abhängigkeit von der Stärke deiner Allergien)

Vielen Dank für die Antwort. Ich selbst habe auch einen Hund und öfter Kontakt mit Katzen, damit aber nie ein Problem gehabt, auch mit dem Staub nicht.. bei mir sind eher die Lebensmittelallergien das Problem.

0
@KatiaSunshine

Mit Lebensmitteln kommst du ja im Rettungsdienst nicht wirklich in kontakt ;) Du musst halt nur damit rechnen, dass du in schlecht gelüftete, z.T. nach Tieren stinkende Wohnungen kommst und da dann eben auch noch arbeiten musst. Wie es von ärztlicher Seite aussieht, weiß ich allerdings nicht. Bei mir wurde damals nur Blut abgenommen und ich wurde gegen HEP A und B geimpft und es wurde eben geguckt dass ich keine ansteckende Krankheit habe. Aber es gibt sichre Ärzte,die diese Untersuchung ernster nehmen.

0

alternativmedizin bei allergien vorallem pollen, hausstaub

hallo, hat jemand von euch positive erfahrung mit alternativmedizin (mit welcher) bei allergien, vorallem pollen und hausstaub gemacht?

...zur Frage

Eine Schutzweste im Rettungsdienst?

Ich bin im Rettungsdienst tätig, und so wird man in alle Gesellschaftsstufen und -gruppen alarmiert. Auch auf Events, wo wir den Sanitätsdienst garantieren und gut getrunken wird, erleben wir einen höheren Gewaltspotenzial! Ich habe schon seit längerem mit dem Gedanken gespielt, mir für solche im voraus erkennbare Situationen eine Schutzweste für ~100€ zuzulegen. Ich habe gehört, dass die Berufsfeuerwehr sich auch 2 Westen zugelegt haben soll?? Also meiner Meinung nach, glaube ich, ist eine Schussweste zu überflüssig, glaube mehr Schutz gegen Messer und zerbrochene Flaschen wäre mehr logisch? Die Weste sollte auch gut Bequem zu tragen sein, da ich sie über mehrere Stunden überziehe.. Habe auch gelesen, dass die stichfesten Westen ja Alu-Platten besitzen, so wären diese auch ein kleiner Schutz gegen Schläge`?? Wurde mal bei der Ankunft im Krankenhaus von einem betrunkenen Patient mit der Faust angegriffen, gott sei Dank stand ein anderer Sanitäter hinter ihm!!

Was haltet ihr davon? Habt ihr Tipps, welche Schutzweste sich gut eignet?

...zur Frage

Luftreiniger bei Allergien?

Im Elektronikfachhandel gibts ja immer so Luftreiniger / Luftwäscher. Da steht aber nie was drauf, ob die auch bei Allergien helfen. Also Hausstaub, Pollen etc.

Helfen die da was?

...zur Frage

Notfallsanitäter werden als Frau mit Übergewicht?

Hallo,

ich habe vor den Beruf des Notfallsanitäters zu erlernen. Mein Problem ist nur ,das ich Übergewichtig bin. Ich habe nun schon 2 Jahre ehrenamtlich in Sanitätsdienst gearbeitet und sogar meine Prüfung zum Sanitäter mit sehr gut gemacht. Wie stehen meine chancen überhaupt mit mehr Gewciht auf den Rippen einen Ausbildungsplatz zu bekommen ?

Ich kann mir nicht wirklich vorstellen das ich große Chancen habe ,einen Ausbildungsplatz zu bekommen , was meint ihr ?

Ich bin auch dabei an Gewicht zu verlieren, aber wie jeder Mensch weiß, der etwas mehr auf den Rippen hat, es ist gar nicht so einfach.

...zur Frage

Erfahrung Hyposensibilisierung bei Allergien: Hausstaubmilben und Gräßer

Hallo zusammen, seit längeren plagen mich viele Allergien. Die Hausstaub und Gräßer Allergie sind aber seit letztes Jahr extrem geworden, sodass mir mein Arzt zu einer Hyposensibilisierung geraten hat.

Meine Frage ist jedoch ist eine Hyposensibilisierung bei zwei Allergien sinnvoll? Ich habe vieles online gelesen, dass dies nicht so häufig gemacht wird. Hat Jemand von euch die gleiche Kombi und kann mir seine Meinung mitteilen.

Bringt diese Sache irgendwelche Nachteile mit sich? Außer der Wartezeit, die ewigen Spritzen.

Wann sieht man erste Erfolge? Man liest nur das es drei Jahren in Theraoie gehen muss, aber nicht wann der erste erfolg auftritt.

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?