Sanitäter Ausbildung bei der Bundeswehr

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt nicht den Sanitäter. Es gibt diverse Qualifikationsstufen. Außerdem lassen sich militärische und zivile Qualifikationsstufen nicht direkt vergleichen. Als FWDL wirst du max. einen Ausbildung zum Einsatzersthelfer B bekommen. http://de.wikipedia.org/wiki/Einsatzersthelfer#Einsatzsanit.C3.A4ter_.28Bundeswehr.29 Für SaZ mit einer gewissen Mindestdienstzeit ist natürliche eine Höhere Qualifikation möglich.

Wenn du von und während des Studiums im Rettungsdienst arbeiten möchtest wäre es zweckmäßig die Qualifikation als Rettungssanitäter zu haben. NotSan wäre mit 3 Jahren Ausbildungszeit zu aufwendig. Als RS wirst du heute in aller Regel Dienst auf KTW´s tun, RTW´s werden oftmals nur noch mit RA und zunehmend mit NotSan besetzt.

Mit fertigem Studium macht es keine Sinn dich nur als Sani einzusetzen, da bist du als Akademiker viel wertvoller.

Bezüglich der Bundeswehr solltest du das Gespräch mit einem Karriereberater der Bundeswehr unterhalten. Die Bundeswehr hat ja auch gute Studienangebote.

Die Ausbildung zum Rettungssanitäter ist gesetzlich geregelt und dauert 3 Monate, aufgeteilt in 3 Abschnitte: 160h theoretische Ausbildung, 160h klinisches Praktikum und 160h Wachpraktikum an einer Rettungswache. Die nächste Stufe wäre die Ausbildung zum Rettungsassistenten, die allerdings reformiert wurde und statt der bisherigen 2 Jahre in Zukunft 3 Jahre dauern wird. Die Berufsbezeichnung lautet dann "Notfallsanitäter".

Ruf an und frag, kann mir allerdings nicht vorstellen das das nur ein.paar Monate dauert, meines Wissens nach ist das eine 3 Jahres Ausbildung, aber nicht sicher

Tut mir leid, ich weiß zwar keine Antwort auf deine Fragen, aber ich finde dein Vorhaben echt spitze. Hab mir auch schon überlegt sowas zu machen, bin aber sowieso erst in der 10. Klasse. :) Viel Erfolg nach dem Abi!!

Steuerzahler89 02.02.2015, 19:31

danke :D ich bin in der 11. klasse und gebe mein bestes :)

1

Da gibt es extra eine Online-Wehrdienstberatung, lass dich doch dort von einem Experten beraten.

Was möchtest Du wissen?