Sanftes Einrenken der Wirbelsäule mittels Dorn-Therapie... gibt es dennoch Risiken oder evtl. Spätfolgen?

5 Antworten

Eine gute Freundin von mir hatte jahrzehntelang Rückenschmerzen, dann zwischen Weihnachten und Neujahr einen Bandscheibenvorfall, wurde vom Arzt zur Kernspinntomographie geschickt, konnte sich kaum rühren. Die Ärztin hat ihr dann gesagt, ja, das sei ein Bandscheibenvorfall, da könne man jetzt nichts machen, sie solle wiederkommen, wenn ihre Beine gefühllos werden. Und das einer alleinerziehenden arbeitenden Mutter von 33 Jahren. Sie hat dann von einer Freundin die Empfehlung eines Masseurs, der die Dorn-Methode anwendet bekommen, war dort, die Bandscheiben wurden einmassiert, sie hat ein paar (echt kleine) Rückenübungen bekommen und seither geht es ihr so gut, wie jahrzehntelang nicht. Völlig begeistert. Sie schleppte dann über ein paar Jahre noch Zwillinge rum, nachdem sich nochmal Nachwuchs eingestellt hat, - überhaupt keine Probleme mehr und wenn es mal ein bisschen zwickt macht sie ihre Übungen wieder mal eine Woche. In ihrem Fall war die Dorn-Methode super gut.

einrenken ist immer doof besser ist wenn es sich selber einrenkt durch entspannung, lass dich mit massagen verwöhnen, aber nur massieren nicht einrenken

Seit etwa 10 Jahren wende ich diese Wirbelsäulenmethode mit sehr großem Erfolg in meiner Praxis selbst an. Gelernt habe ich die Methode bei Herr Dorn und mehreren anderen Ausbildern und wurde zu guter Letzt von Herrn Dorn selbst als Ausbilderin anerkannt und empfohlen. In den vielen Jahren habe ich sehr viele Erfahrungen sammeln können was Wirkungen und Nebenwirkungen betrifft. Bisher gab es niemals Verschlechterungen nach einer Behandlung. Kontraindiziert ist die Methode bei Osteoporose und Fibrobyalgiepatienten. Was nach einer Behandlung häufig vorkommt ist ein Muskelkater der ein bis 3 Tage danach anhält. Wenn Dieser abklingt, ist es bei den meisten Patienten( bei 98%!) besser. Spätfolgen gibt es nicht. Bei deinen Symptomen (Skoliose, Verspannungen im Nacken und Kopfschmerzen) kann diese Methode ganz sicher helfen.

8

kann ich nur zustimmen. ich praktiziere die methode mitlerweile auch ein paar jahre.

dorn sollte in jede haushaltsapotheke gehören ;)

0
1

Hallo LILA9395, Habe die Antwort zu der "Dornfrage" gelesen. Bin dringend auf der Suche nach einem guten Therapeuten. Wo ist Deine Praxis. Ich lebe in Bremen. Ist Deine Praxis von uns aus in vertretbarer Entfernung? Oder wer kann mir einen guten Dorn-Therapeuten etwa 100 km um Bremen herum empfehlen. Meine Anfrage ist sehr dringend.

0

Gerätesport nach Bandscheibenvorfall? Ja oder Nein?

Hi.

Bei mir wurde vor 6 Wochen ein Banscheibenvorfall diagnostiziert. Da ich noch ziemlich jung bin (27), möchte ich natürlich alles versuchen, um um eine OP herum zu kommen. Mache jetzt schon regelmäßig Physiotherapie und habe auch einen Antrag auf Rehasport gestellt, der auch genehmigt wurde. War jetzt heute im Fitnessstudio, um die formalitäten für den Rehasport zu erledigen.

Der Trainer meinte allerdings, dass es wohl nicht so gut wäre mit dem Rehasport zu beginnen, sondern das ich erst mal durch Gerätetraining mit einem "personal Trainer" meine Muskeln aufbauen sollte um eine Grundstabilität herzustellen. Er hätte die Erfahrung gemacht, das gerade in Rehasport Gruppen nicht auf jeden einzelnen mit den individuellen Problemen soooo gut geguckt werden kann und das es öfter mal vorkommt das man sich mehr weh macht als gut tut. Das Gerätetraining würde für mich 9 Euro die Woche kosten, was ich natürlich aus eigener Tasche zahlen müsste.

Hab mit meinem Physiotherapeuten darüber gesprochen, was er davon hält. Zu meinem verwundern, war er von Rehasport und auch fürs Gerätetraining nicht zu begeistern. Er sagte, da wo mein Vorfall ist (Lendenbereich, erster Wirbel), wären keine Muskeln verantwortlich, sondern Bänder und Sehnen und diese würde ich mit keinem Training der Welt aufbauen können, da dies vererbt sei. Er meinte auch, das ich dadurch meinem Rücken mehr Schaden könnte als gut tun, solle es aber gerne versuchen. Allerdings bei schmerzanzeichen sofort aufhören.

Mein Problem ist jetzt, das ich garnicht weis was ich machen soll. Will das Fitnessstudio extra an mir verdienen oder ist der Physiotherapeut nicht das ware? Jeder sagt was anderes und ich steh nun da und weiss nicht was ich machen soll. Dazu die Angst, dass sich alles noch Verschlimmert und ich doch zur OP muss.

Hat jemand Erfahrungen gemacht und möchte darüber Berichten? Oder vllt. ein Fittnestrainer, Physiotherapuet oder Orthopäde hier der mir Tips geben könnte?

Lg Slater

...zur Frage

Manuelle Therapie - Kosten bei Selbstzahlern?

nu habe ich schon wieder probleme am rücken, auch 2maliges einrenken beim arzt hat mit nicht geholfen. vor einiger zeit war ich mal auf rezept bei der manuellen therapie, das hat fantastisch geholfen. sollte mein doc (aus welchen gründen auch immer) mir kein rezept mitgeben - was kostet der spaß wenn ich das komplett selber zahle? weiß das jemand? eine massage schlägt ja mit 20 - 30 € zu buche, also schätze ich ähnliche zahlen. zur not kann ichs ja evtl von der steuer abrechnen....

...zur Frage

Wer hat Therapie erfahungen bei eimen Eingeklemmten Nerv in der LWS

Hallo,

mein Lebensgefähte hat seit ca. 2Wochen sehr starke Schmerzen in der LWS. Zuerst hat der Arzt gemeint es wäre ein Bandscheibenvorfall. Doch heute beim MRT kam raus das der Nerv eingeklemmt ist. Die Wirbelsäule ist wohl verschoben. Jetzt meinte der Arzt man könnte Operieren oder zum Krankengymnast gehen. Kann mir jemand ein paar Tips dazu geben?

Gruß

...zur Frage

Wie gut hilft Dorn-Breuss bei einem Bandscheibenvorfall an der LWS?

Wegen meiner Nachbarin mit dem Bandscheibenvorfall an der LWS: inzwischen wurde ihr (nicht nur von hier) von Rolfing als Therapie eher abgeraten. Wie sieht es mit Dorn-Breuss aus? Ist das besser geeignet? Habe leider- oder zum Glück- selbst einfach keine Erfahrung damit, deshalb danke für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Was kann man gegen eine Schambeinentzündung tun?

Bringt die Methode mit der Stoßwelle was oder sollte man es operieren lassen? Kann man evtl. über die Ernährung was gutes für die Leiste tun? Oder Adduktoren trainieren? Pferdesalbe? Therapie?

...zur Frage

Wirbelsäulenkrümmung um ein paar Grad begradigen möglich?

Moin Zusammen!

Ich habe ein großes Problem. Und zwar ist mein Traum, seitdem ich ein kleiner Junge bin, Polizist zu werden. Nun habe ich eine Wirbelsäulenkrümmung (eine Rechts-Konvexe) von 14 Grad, was die gesundheitlichen Voraussetzungen der Landespolizei und der Bundespolizei überschreitet, da hier die maximale Krümmung der Wirbelsäule nur 12 Grad betragen darf. Nun habe ich mich natürlich schlau gemacht und herausgefunden, dass es eine bestimmte "Schroth-Therapie" gibt. Mit den Übungen dieser Schroth-Therapie behandeln mittlerweile viele Physiotherapeuten. Ist es also möglich, durch Stärkung der Rückenmuskulatur (mit Krafttraining und Physiotherapie nach Katharina Schroth) nicht nur Schmerzen zu lindern bzw dafür zu sorgen dass keine auftreten, sondern auch die Wirbelsäule um ein paar Grad zu begradigen? Ich muss sie nur um 3 Grad begradigen, das würde "schon" reichen!

LG und danke im Voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?