Sandzak kosovo?

4 Antworten

Ja die Sandzakli sind assimilierte Albaner, die ihre Sprache verlernt haben und heute serbo-kroatisch sprechen. Im Laufe der Geschichte wurde das Gebiet des heutigen Sandzak zwischen Serbien & Montenegro aufgeteilt. Im Anfang des 20. Jahrhundert lebten dort mehrheitlich Albaner als danach das Gebiet an Serbien & Montenegro nach dem 1. Balkankrieg zugeschlagen wurde hat man die Albaner verfolgt, vertrieben & ihre Sprache/Kultur verboten. Wer in dem Gebiet leben wollte, musste ab sofort serbisch sprechen und seinen Namen slawisieren lassen z.B. wurde aus:

Nexhati = Nedzatovic

Imeri = Imerovic

Bajrami = Bajramovic

Ibrahimi = Ibrahimovic

Nuredini = Nurovic

Bis ins 20. Jahrhundert war das Gebiet Teil des Osmanischen Reiches und damit Teil vom Vilayet Kosovo wie man auf der Karte sieht:

Man hat die gesamte albanischen Wurzeln im Sandzak ausgerottet und das Gebiet "slawisiert". Die Kinder mussten Serbisch in der Schule lernen und jegliche Familien, die albanisch gesprochen haben in den Städten wurden von Polizisten verhaftet den Rest kann man sich denken. Zu Jugoslawien-Zeiten wurden die Sandzakli als "Muslime" und später "Bosniaken" betitelt und viele von Ihnen deren Eltern assimiliert wurden sahen sich als "Bosniaken" an und haben dementsprechend auch mit Bosniern aus Bosnien-Herzegowina Ehen geschlossen und im Laufe der Geschichte darin als "Bosnier" bestärkt. Die Albaner sehen den Sandzak (alb.: Sanxhaku) als ihr historisches Gebiet und es wird von Nationalisten in ein groß-albanischen Staat eingegliedert. Siehe Bild

Alle historischen Gebiete der Albaner vereint in einem Staat

Woher ich das weiß:Recherche
 - (kosovo-albanisch, sandzak)  - (kosovo-albanisch, sandzak)  - (kosovo-albanisch, sandzak)

Das stimmt aber nicht . Sandžak (sandzaklije ) stammen von Bosniaken also vom Bosnien. Eine ganz kleine Minderheit stammt von Albaner

Kannst du mir vielleicht mehr solcher Namen nennen die geändert wurden oder wo ich diese finde

Was möchtest Du wissen?