Samsung Galaxy S5 Kamera unscharf. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Verwendest Du dafür ein Stativ? Sonst ist das kein Wunder, denn bei Nahaufnahmen ist der Schärfebereich nur noch sehr kurz.

Umso dichter Du ans Motiv gehst, umso kürzer wird der Schärfebereich. Wenn Du also sehr nah am Motiv bist, ist der Schärfebereich nur noch sehr kurz, da brauchst Du nur ein paar mm verwackeln und Du bist aus dem Schärfebereich raus. Außerdem wird aus dieser Nähe ja nur noch ein ganz kurzer Bereich scharf abgebildet, alles was davor oder dahinter liegt ist unscharf. Bei Makros kann man daher oft nichtmal ein ganzes Insekt scharf abbilden, sondern z.B. nur einen Teil des Kopfes. Daher macht man bei Makrofotos oft sogenannte Stackings, aus mehreren Einzelaufnahmen. Bei jeder Aufnahme wird der Schärfepunkt etwas weiter verschoben (dafür braucht man einen Makroschlitten und natürlich ein Stativ). In der Stacking Software werden die Bilder dann zusammengefügt, d.h. die Software sucht sich aus jedem Bild den scharfen Punkt und fügt diese zusammen.

Es kann auch sein, dass Du die Naheinstellgrenze des Handys (liegt bei ca. 10cm) überschreitest, dass heißt, das das Objektiv nicht mehr scharf abbilden und fokussieren kann, wenn Du dichter als 10cm an das Motiv gehst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?