Sammeln von Münzen, lohnt sich das?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leg dein Geld lieber in Gold an. Natürlich nur wenn der Preis unten ist.

Bei Gold- oder Silbermünzen kann sich das auf jeden Fall lohnen, insbesondere wenn der Euro an Wert verliert, da Gold/Silber in Dollar gehandelt wird. Neben der Materialwertsteigerung können dann zusätzlich auch die Nachfrage und der Sammlerwert steigen.

Bei den normalen Umlaufmünzen muß man sich schon sehr gut auskennen, um einen Gewinn zu erzielen, oder wirklich komplette ganze Serien haben, die dann einen Sammlerwert entwickeln. In der Regel bekommst du aber auch für einzelne Münzen immer noch den Nennwert.

Wenn die Münzen eingeschweißt sind, würde ich sie drin lassen und keinesfalls rausnehmen und putzen. Eine gewisse Patina, die sich mit der Zeit bildet, ist normal. Ich würde die Münzen jedoch keinesfalls im Licht lagern oder bei großen Feuchtigkeits- oder Temperaturschwankungen, da kann sich eventuell Kondenswasser bilden. Am besten im Schrank in einem eher trockenen Raum mit geringen Feuchtigkeits-/Temperaturschwankungen.

Mit dem Sammeln von Münzen ist es ähnlich wie mit Briefmarken: kein Schwein interessiert sich heute mehr dafür. Wenn du Münzen sammelst als Wertanlage, dann geht deine Rechnung leider nicht auf.

Du wirst dein investiertes Geld in den meisten Fällen nicht mehr zurückerhalten.

Wenn in der Folie auch Luft mit eingeschweisst wurde, ist es normal, dass die Münzen oxidieren können, aufgrund des aggressiven Sauerstoffs in der Luft. Da müssten die Münzen schon in ein Vakuum eingelegt sein, was aber nicht gemacht wird.

Was möchtest Du wissen?