Salzsäure Nachweisreaktion

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Überlege Dir, was NO₂Cl mit Wasser anstellt:

NO₂Cl + H₂O ⟶ NO₂OH + HCl

(dabei ist NO₂OH nur eine etwas schräge Schreibung für Salpeter­säure, damit man sieht, wie das Ding gebaut ist. Manchmal braucht man eben auch in der anorganischen Chemie Strukturformeln).

NO₂Cl ist ein sehr spezieller Stoff. Es gehört zu einer Substanz­klasse, die gewöhnlich „Säure­chlorid“ heißt, aber Du kannst Dir auch vor­stellen, es sei so etwas wie ein gemischtes Anhydrid von Salz- und Salpeter­säure. Wenn man es herstellen will, muß man auf rigorosen Wasser­ausschluß achten. Das Zeug reagiert ungefähr so gierig mit Wasser wie konzentrierte H₂SO₄.

In Deiner Silberchlorid-Nachweislösung, die zu 98% aus Wasser besteht, merkst Du folglich gar nichts von NO₂Cl. Selbst wenn Du halbkonzentrierte (30%) H₂SO₄ und HNO₃ mischt, hast Du keine Spur von Königswasser im Reagenzglas. Dazu mußt Du schon wirklich die konzentrierten Säuren mischen.

Vielen Dank, sehr interessant. :)

0

Natürlich nicht. Es werde sehr kleine Mengen und geringe Konzentrationen verwendet.

Bei verdünnter Säure findet keine nennenswerte Reaktion statt.

Also bei geringer Konzentration Gleichgewicht stark bei den Edukten?

0
@Xeasnio

Ja. Scheint so, als sei molekulare Salpetersäure oder ihr Kation das eigentliche Oxidationsmittel. Deren Konzentration sinkt stark mit zunehmender Verdünnung.

0

"Abrauchen von Salpetersäure mit Salzsäure" wie ist das zu verstehen?

Da Königswasser ja éine Mischung von Salpetersäure mit Salzsäure ist, die Salpetersäure im Reaktionsfall für sich selbst schon zu der braunen Abrauchung führt, verstehe ich nicht, wie das "Abrauchen" in diesem Fall zu verstehen ist, bzw. durchgeführt wird.

...zur Frage

salzsäure reagiert mit calciumcarbonat zu wasser und kohlenstoffdioxid

Ich schreibe morgen eine Chemiearbeit und weiß nicht weiter. Wir haben zu einem eine Salzbildungsreaktion aufgeschrieben:
Salz I + Säure II --> Salz II + Säure I

Nun haben wir mehrere Reaktionsgleichung mit Kalk + Säure aufgeschrieben, z.B: Salzsäure + Calciumcarbonat ---> Wasser + Kohlenstoffdioxid + Calciumchlorid

Das widerspricht doch der Salzbildungsreaktion?! wann gilt diese und wann entsteht wasser und Kohlenstoffdioxid?

...zur Frage

Bei der Rektion von Magnesiumoxid mit Salzsäure entsteht eine Lösung von Magnesiumchlorid. Liegt eine Säure/Base- Reaktion vor?

...zur Frage

reaktionsgleichung von konzentrierter schwefelsäure und Kupfer

meine lehrerin hat augeschriebn, dass cu + H2So4 → cuO + so4 +H2O ragiert im Internet steht aber, dass es zu CuSo + So2 + H2O reagiert was stimmt jetzt? Sie hat auch noch geschrieben, dass die schwarz Färbung auf kupferzweioxid hin weißt und das Gas auf schwefeldioxid ( haben einen versuch gemacht, wo wir kupferspähne mit konzentrierter schwefelsäure versetzt und erhitzt haben ) was entsteht generell immer bei einer Reaktion von konzentrierter säure mit einem Metall?

...zur Frage

Theoretische Titrationskurve?

Ich habe eine potentiometrische Chlorid-Iodid-Titration zu zeichnen :) Ich kenne die Konzentration von Iodid und Chlorid in meiner Lösung und ich kenne die Konzentration vom Silbernitrat welches ich dazu pipettiere. Aber ich versteh nicht ganz wie ich daraus jetzt eine Titrationskurve zeichnen soll. (über Excel)

Vielen Dank im Voraus ;)

...zur Frage

Wie sind die Reaktionsgleichungen, wenn weißer Phosphor mit konzentrierter Salpetersäure übergossen wird (unter Entstehung eines braunen Gases entsteht H3PO4)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?