Salz ins Aquarium

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Salz ist immer so eine Sache. Früher hatte ich das von sehr alten Hasen auch gelernt, wobei aus heutiger Sicht auch oft viel Aberglaube dabei ist / war. Ich denke das der Ursprung in der guten alten Zeit liegt wo man vor 25 / 30 Jahren meißt noch Guppys, Schwerträger, Mollys und Platys gehalten hatte, und diese ein wenig Salz vertragen hatten, bzw sogar benötigen.

Du meinst normales Speisesalz. Finger weg, denn ein wenig zuviel und der Schuss geht nach hinten los. Auch ist es oft stark umstritten ob Salz gewisse Medikamente positiv unterstützt, oder sogar negativ beeinflussen kann. Es gibt auch Süßwasserfische die man halten kann, aber zur Vermehrung einen gewissen Anteil Brackwasser benötigen, was auch bei vielen Garnelenarten der Fall ist.

Gruß Wolf

Vielen Dank für die Antwort. ich würde eh nie mit irgendeinem Mittelchen, bzw Salz experimentieren. Ich hatte es nur mehrmals gelesen und wollte nur wissen, wofür man es benutzt. Gruß Tina

0

Also ich habe auch ein Aquarium. Meine Fische sind im Moment auch Krank aber ich empfehle dir in eine Tierhandlung zu gehen die Krankheit beschreiben und fragen was man tun kann. Ich habe zuerst im Internet auch gesucht und unzählige Möglichkeiten gefunden. Am Ende war aber die Tierhandlung die beste Lösung! Die Krankheit ist fast verschwunden!!

Huhu, danke für deine Antwort. Ich dachte schon, ich bekomme gar keine mehr:-) Meine Fische sind aber nicht krank und erfreuen sich bester Gesundheit:-) Ich wollte nur von anderen lediglich wissen, ob sie das schonmal getestet haben und wenn ja, wofür und ob es geholfen hat. Vielleicht müßte ich das ja eines Tages auch mal benutzen und es wäre eben schön, schon im Vorfeld darüber Bescheid zu wissen. Experimentieren würde ich eh nicht. Aber verschiedene Meinungen und Tipps lese ich sehr gerne. Danke dir trotzdem:-)

0

Was möchtest Du wissen?