Salz frage.bitte helfen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Speisesalz ist ein gesetzlicher Oberbegriff. Darunter fallen unter anderem, Kochsalz , Siedesalz und Vakuumsalz, Das sind 3 Namen für das gleiche Prokukt . Es wird aus Sole hergestellt (gesättigte Wasser / Salzlösung) Das Wasser wird verdampft. (Funktioniert super mit der Abwärme eines Atomkraftwerkes) Das geschieht nach Filterung/ Reinigung der Sole. Diesen Vorgang nennt man auch "raffinieren" Die Verdampfung erfolgt in mehreren Stufen. In jeder Stufe wird das Vakuum erhöht damit auch die rückläufigen Wassertemperaturen noch zum Verdampfen genutzt werden können. Das spart Kosten. Das Endprodukt ist reines Natriumchlorid. Ein wunderbares Chemieprodukt zum reinigen, färben etc. Diesem Produkt wird dann Jodat zugesetzt.Dann darf es Jodsalz heissen. Dann kommt noch die Rieselhilfe dazu.(gelbes oder rotes Blutlaugensalz) Auch Kaliumferrocyanid genannt. Auch sehr lecker!! Wer will kann dieses Produkt auch verspeisen. Denn es ist als Speisesalz zugelassen

In den südlichen Ländern wird hauptsächlich Meersalz verwendet. Leider wird auch hier oftmals gewaschen um die Farbe zu verbessern. Aber wer will, findet auch ungewaschenes Meersalz aus dem Mittelmeer. Sizilien, Griechenland, Spanien mit den Inseln um nur einige zu nennen. Wer dieses grobe Salz einmal auf dem feuchten Finger probiert und mit Siedesalz vergleicht. Der wird mit Kochsalz kaum noch die Straße streuen.

Dann gibt es noch Steinsalz. Das ist bergmännisch gewonnen und wenn es schön weiß ist, auch in Deutschland als Speisesalz verkauft. Wenn es rosa oder rot ist, hat es Einschlüsse die ich nicht essen würde. Dann nennt es sich Himalaja Salz und kommt aus Pakistan, wo es of von Kindern aus dem Berg geschlagen wird.

Einen habe ich noch. Das Fleur de Sel. Die Blume des Salzes. Wenn früh Morgens noch kein Wind, Wellen in das Kristallisationsbecken bläst, bildet sich auf der Oberfläche eine dünne Salzschicht, Diese wird abgeschöpft und getrocknet. Das ist eine schöner Gag. Es ist aber nur Meersalz. Die Tomate schmeckt keinen Deut besser. Leider ist der Name nicht geschützt und jeder kann Meersalz grob mahlen und als "Fior di sale" o.ä. verkaufen. Das trifft auf weit über 90% dieser Produkte zu.. Es gibt noch mehr Produkte dieser Art. Damit hoffe ich erklärt zu haben das "Speisesalz und Kochsalz minichten "das selbe" sind. Vom Grammatikalischen einmal abgesehen

danke für deine ausführliche antwort ;)

0
  1. Salz kommt von dem Lateinischen "salary". Auf Englisch bedetet salary Gehalt, weil frueher die Roemer in Salz bezahlt wurden.

  2. Kein Unterschied.

Danke für deine Antwort hat mir weitergeholfen ;)

0

perfekte antwort! DH! im lateinischen kommt aber ein "i" statt dem y, wenn ich micht recht erinnere. aber die bedeutung ist gleich.

0

Salz ist ein Oberbegriff für unser Koch- oder Speisesalz, beides das selbe. Schließlich essen wir das, was wir kochen ja auch. Wortherkunft ist meines Wissens nach im lateinischen zu suchen: sal = Salz oder Meerwasser.

Was möchtest Du wissen?