salmunellen beim stillen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Salmonellen-Infektion hat man garantiert keine Keime in der Muttermilch! Höchste Hygiene ist jetzt angesagt, also gründliches Händewaschen vor dem Umgang mit dem Säugling!

Salmonellen werden nicht über die Muttermilch übertragen, was nicht heißen soll, das sich das Kind nicht auch infizieren (durch Hautübertragung durch nicht gewaschene Hände etc.) kann.

Zuerst mal würde ich dieses Lokal melden im zuständigen Amt und wenn der Arzt sagt das es ohne probleme geht dann wird schon was dran sein.

Gruß

Warum habe ich nach der Geburt nur noch Schmerzen beim Sex?

Hallo ihr Lieben.

Ich habe vor 8 Monaten meinen Sohn geboren. Er ist mein erstes Kind. Er ist auf natürliche Weise zur Welt gekommen, dabei habe ich einen Scheidenriss und einen Dammriss 2. Grades erlitten. Alles laut Frauenarzt gut verheilt.

Dennoch kann ich mit meinem Mann nicht schlafen. Wir probieren es alle paar Monate nochmal aber jedesmal habe ich solche Schmerzen, dass er nicht eindringen kann. Ich les` immer nur das sei psychisch, das glaube ich aber nicht bei mir. Ich will so gerne dass alles wieder so ist wie früher. Die Schmerzen sind real.

Mit Gleitgel haben wir es auch probiert, denn ich habe gelesen dass es beim Stillen zu einer Scheidentrockenheit kommt. Aber das hat auch nicht geholfen.

Ich bin so verzweifelt. Ich fühle mich wie verkrüppelt! Bitte helft mir.

...zur Frage

Frau nach Autounfall krank, wie kann ich mich um das Kind kümmern? ( Urlaub , Freistellung? )

Guten Tag Community,

meine Frau und ich haben heute unser neues Auto abgeholt. Auf dem Heimweg gerieten wir in stockenden Verkehr vor uns, als uns ein junger Autofahrer (18) mit voller Wucht von hinten getroffen hat. Unser Fahrzeug ist laut Werkstattleiter wohl ein Totalschaden. Sei´s drum.

Viel schlimmer ist die Tatsache das meine Frau sich am Hals/Nacken und am Kopf (Schleudertrauma/Gehirnerschütterung) verletzt hat. Mein 7 Monate alter Sohn kam wohl mit dem schrecken davon. Ich selber habe nur Kopfschmerzen und eine angebissene Zunge (durch den Aufprall), konnte aber aufgrund der Unfallaufnahme etc.noch keinen Arzt besuchen.

Da meine Frau sich nicht in der Lage fühlt, sich um unseren 7 Monate alten Sohn zu kümmern, wollte ich fragen, ob es Gesetze bezüglich Freistellung / Urlaub gibt, den mir mein Arbeitgeber (Bundeswehr) gewähren muss, damit ich mich um unseren Sohn kümmern kann, bis meine Frau vollständig genesen ist?

Gibt es Fristen wielang mich der Arbeitgeber bezahlt freistellen muss?

Wenn ich Urlaub für die Zeit der Genesung nehmen muss, kann ich das beim Unfallverursacher geltend machen und mir einen finanziellen Ausgleich für den "verbratenen" Urlaub holen?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?