Saldo im Haben? im Soll? beides?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vielleicht hilft Dir ja das:

Wenn Du den Saldo gebucht hast, muß auf dem Konto Soll und Haben gleich hoch sein.


Wenn Du nicht weißt, welche Seite "schwächer" ist, kannst Du den Saldo doch gar nicht buchen? Schließlich brauchst Du dafür die Differenz der beiden Seiten???

NonCePiu 01.03.2012, 17:56

okay, das erste hiflt mir wirklich! Danke :)

Nr. 2 Eigentlich geht es darum: Unser Lehrer fragt immer "Wo ist der Saldo im Konto xxx ?" Also einfach so, ohne dass wir wissen welche Zahlen in den Konten stehen. Allgemein, also ^^

0
Sturmwolke 01.03.2012, 19:16
@NonCePiu

Nr. 2: Da kommts drauf an:

Auf dem Konto Kasse steht der Saldo immer im Haben oder Du hast einen ernsthaften Fehler in Deiner Buchhaltung gemacht
(ich habs zwar schon oft versucht, aber noch nie geschafft, mehr Geld aus meinem Geldbeutel zu holen, als drin war). ^^

Dasselbe gilt für die Konten Grundstücke, Maschinen usw.
(Du kannst nicht -1 Maschine auf Lager oder in Deinem Büro rumstehen haben).


Auf den Konten Forderungen steht der Saldo normalerweise im Haben, da könnte es vorübergehend aber auch Ausnahmen geben
Beispiel: Gutschrift an einen Kunden wegen Preisnachlaß aus welchem Grund auch immer wenn die Rechnung bereits überwiesen war.



Auf dem Konto Kapital steht der Saldo normalerweise im Soll
(Ausnahme möglich bei negativem Eigenkapital)

Auf den Verbindlichkeitskonten steht der Saldo normalerweise im Soll
(auch hier sind Ausnahmen denkbar)


Wenn im Konto Kasse in der Soll Seite 60 ist, in der Haben Seite aber 120

Da hättest Du dann zum Beispiel schon so einen ernsthaften Fehler.
Das Konto Kasse ist ein aktives Bestandskonto.

Das heißt, Zugänge werden im Soll gebucht, Abgänge im Haben.

In Deinem Beispiel hast Du 60 Euro in die Kasse reingelegt und 120 wieder rausgeholt - verrat mir den Trick, dann werden wir beide Millionäre. ^^

0

Ganz grob gesagt ist der Saldo ja die Differenz zwischen der stärkeren und der schwächeren Seite, steht also rein rechnerisch dann auch immer auf der schwächeren Seite. Es wird ja auch immer zuerst die stärkere addiert. Allerdings - wie hier auch schon einige angemerkt haben - können manche Konten - wie Kasse, Grundstücke, Maschinen oder ähnliche - keinen negativen Bestand haben. Sollte so etwas vorkommen, hast du irgendwo falsch gebucht. Bei Bank allerdings könnte so etwas schon mal vorkommen....

Ein Saldo wird immer auf der Seite gebucht, die geringe ist. In deinem Beispiel auf der Soll Seite, ein Saldo von 60. Dadurch ergibt das Konto dann 120 = 120

NonCePiu 29.02.2012, 15:09

Okay, Dankeschön! :) Und wenn es jetzt im allgemeinen ist? Wenn man nicht weiss, welches Seite die schwächere ist? Also z.B: Debitoren ist der Saldo im Haben? (weil es im haben abnimmt) Stimmt das?

0
Sturmwolke 01.03.2012, 19:26

Das Prinzip ist richtig.

Bei dem Beispiel handelt es sich aber um das Kassenkonto und da darf der Saldo nie im Soll stehen.

0

Du siehst an den Beträgen, welche Seite die schwächere ist. Debitoren, also Verbindlichkeiten , nehmen im Soll ab.Die Habenseite ist die größere, der Saldo steht im Soll.

Sturmwolke 01.03.2012, 19:22

Debitoren, also Verbindlichkeiten , nehmen im Soll ab

Uups, da hast Du wohl was verwechselt...

Debitoren sind z.B. Kunden und die haben was mit Forderungen zu tun.
Kreditoren sind z.B. Lieferanten und die haben dann was mit Verbindlichkeiten zu tun.

Auf Verbindlichkeiten werden Abgänge im Soll gebucht - das stimmt dann also wieder. ^^

0

Was möchtest Du wissen?