Salbe zum tattovieren

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also das Medi Gel, welches auch vom Militär usw. verwendet wird und welches nur durch Ultraschall wieder entfernt werden kann? Wenn ja, dann wäre das eine ganz ganz schlechte Idee. Ideal wäre z. B. die Tattoocreme von Pegasus. Du kannst aber auch in der Apotheke eine andere Salbe holen, welche fettend ist (sie darf aber auf keinen Fall ziehend wirken, was bei vielen Wunddesinfektionssalben das Problem ist). Lass dich doch vom Tätowierer beraten! 

nein , da ist zink drin und zink trocknet die wunde aus. bei einem tattoo sollte man aber den schorf geschmeidig halten, der darf auf keinen fall austrocknen. trocknet er aus und reißt, dann blutet und damit blutet auch die tattoofarbe aus!

generell sollte man bei tattoos überhaupt keine wundheilcremes benutzen - die sorgen für eine zellerneuerung und den abtransport der kaputten hautzellen. aber in genau diesen hautzellen ist die tattoofarbe drin.

es genügt wenn du zum beispiel olivenöl auf den schorf vorsichtig aufträgst, nur damit er nicht reißt.

Miss Verständnis meinte für danach zur Pflege... 

Am besten ist panthenol.

Lass es, man sollte sich vor dem tattoowieren nichts auf die Haut schmieren. Wenn es dir um die schmerzen geht, so schlimm ist das nicht. Welche Körperstelle bekommst du tattoowiert?

Hör doch auf mit dem Schwachsinn!

Für was wird die Haut vor dem tätowieren desinfiziert, wenn du dir dann wieder irgendwelche Placebo-Cremes drauf schmierst.

Halte das durch wie ein Mann und verdiene dir das Tattoo oder mal dir eins mit Edding...

Was möchtest Du wissen?