Salatgurken - bittere Flüssigkeit!

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese in und direkt unter der Schale sind natürliche Bitterstoffe, die dem Magen helfen, die Gurke zu verdauen, also bekömmlich zu machen. Damit sie beim Essen nicht stören, hat ihnen Mutter Natur das wässrig-voluminöse Grukenfleisch mitgegeben. Wer die Bitterstoffe beim Schälen völlig eliminiert, erhält ein Rundfunkgemüse, das viertelstündlich in Form von Rülpsern einen Magenzustandsbericht sendet.

ist nur wasser. gurken haben in der schale einen leicht bitteren geschmack. der kann durchaus auch austreten. am stiel ist der bittere geschmack am intensivsten, daher schneiden gourmetköche immer die gurke immer von der spitze zum stiel hin, damit sich der bittere geschmack nicht zu sehr verteilt. in asien wird die gurke meistens geschält, wodurch man leider viele nährstoffe wegschmeisst.

ich schneide immer die beiden Enden einer Gurke großzügig ab, weil die Enden bitter ein können, in der Mitte habe ich das noch nie bemerkt

schade, in den endungen sind die meisten nährstoffe drin.

0

Bittere Flüssigkeit aus Zucchini - normal?

Beim Schneider einer Zucchini aus dem Supermarkt ist mir es jetzt zum zweiten Mal passiert, dass beim Schneiden der Zucchini eine klare, bitterschmeckende Flüssigkeit austritt. Ist das normal oder sollte man die Zucchini besser nicht essen?

...zur Frage

Was mache ich falsch bei den Kräutern?

Ich habe in jedes der kleinen Töpfchen jeweils ein gesamtes Samentütchen ausgesät. Es waren nicht immer sehr viele Samen drin. Ich gieße sie immer morgens und abends, das überschüssige Wasser läuft in den unteren Behälter ab, den ich einmal am Tag leer mache. Ich achte auch darauf, dass die Erde nicht vollständig austrocknet. Das Basilikum zum Beispiel hatte sich bisher am besten gemacht. Doch mittlerweile waren in der Mitte die Mini-Pflänzchen verwelkt und ich musste sie entfernen. Die noch übrigen Pflänzchen schwächeln jetzt leider auch schon. Die übrigen Kräuter zeigen sich entweder gar nicht oder nur vereinzelt und wenn sie dann mal da waren, ist am nächsten Tag nur noch Verwelktes und Eingegangenes zu sehen. Jetzt meine Frage: was mache ich falsch? (in dem nicht beschrifteten Pöttchen ist Lavendel)

...zur Frage

Zu welcher Gruppe oder Anordnung zählen Pilze, Grünalgen, Moose und Flechten?

Wäre Botanik richtig oder wird das anders behandelt ?

...zur Frage

was ist das für ein braunes zeug IN den knochen? und was ist das für eine flüssigkeit die austritt?

Ich habe gerade eben Hühnchen gegessen und kaue manchmal auf den Knochen rum und mir ist jetzt aufgefallen das da irgendetwas braunes ist. Und wenn man fester draufkaut kommt da eine durchsichtige (ekelhaft schmeckende) Flüssigkeit raus. Was sind das für dinger? Und sieht das innenleben unserer Knochen auch so aus? Ich dachte die wären zum größten teil hohl

...zur Frage

Hilfe, Garnelen gegessen jetzt Angst?

also ich war in einem Restaurant, dort konnte man sich gefrorene Garnelen (Mit Schale) auf einen Teller packen und dem Koch in der offenen Küche geben, der hat die dann gebraten mit ordentlich viel Gewürz und Öl. Als ich die Schale abgemacht habe und sie gegessen habe habe ich eine dickere Flüssigkeit und etwas mehliges im Mund gespürt. Als ich die nächste essen wollte habe ich geguckt, in der mItte der Garnele war so ne weiße durchsichtige "Flüssigkeit", was kann das gewesen sein? Hab Angst dass ich dadurch jetzt krank werden kann!

...zur Frage

Flüssigkeit in Wunde

Manchmal wenn ich mir beim Wandern z.B. das Bein an einem Ast aufkratze, tritt aus der Wunde eine durchsichtige Flüssigkeit aus die sehr schnell (ca. 20 sek. nach dem austritt) aushärtet und sich dabei milchig gelblich färbt, das ganze sieht dann etwa so aus wie das Harz aus Bäumen nur eben trüber und weißlich, Eiter ist es keines, das kenn ich nämlich,weiß jemand was das für eine Flüssigkeit sein könnte? Bitte nur sinnvolle, ernsthafte Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?