Sahra Wagenknecht oder Frauke Petry?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 11 Abstimmungen

Sahra Wagenknecht (Die Linke) 72%
Frauke Petry (AfD) 27%

12 Antworten

Sahra Wagenknecht (Die Linke)

Ohne Frage Sahra Wagenknecht, auch wenn ich mit Wagenknecht auch oft nicht übereinstimme.

Aber ich hab lieber die regressive Kapitalismuskritik und das Ansprechen des hart arbeitenden Deutschen als eine protofaschistische und rassistische Bundeskanzlerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nichtwählen oder keine von beiden ist keine Option. 

Und ob. Da bleibt eher die Wahl zwischen Revolver und auswandern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von N0Nentity
23.10.2016, 15:47

Könnte es sein, dass du für Revolver wärst?

0
Sahra Wagenknecht (Die Linke)

Die Linke ist derzeit die einzige Partei, die sich nicht für das große Kapital prostituiert. Das ist nobel. Auf der anderen Seite arbeitet sie, zumindest die Kommunistische Plattform, mit der DKP zusammen, wodurch sie sich lächerlich und unglaubwürdig macht. 

Grundsätzlich ist alles besser, als Verbrecherparteien, die den Sozialstaat ruinieren, mittels Waffenexporten Beihilfe zum Mord leisten, Arbeitslose gängeln, sozial Benachteiligte demütigen, Sklaverei einführen und für Spekulanten den Weihnachtsmann spielen. 

Die AfD unterscheidet sich nicht allzu sehr von der CSU oder FDP. Daher bildet sie sicher keine Alternative.

Am besten gar nicht wählen gehen. Nur so bleiben die Hände sauber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sahra Wagenknecht (Die Linke)

Der Linken ist "das Establishment" zu konservativ und zu wenig sozial orientiert. Der AfD ist "das Establishment" zu progressiv und zu sozial orientiert.

Beide Parteien sind hoffnungslos ideologisch und teilweise weit von Realpolitik entfernt. Die AfD versucht allerdings die Ärmeren und Arbeitenden emotional gegeneinander auszuspielen (gegen Flüchtlinge, gegen zu viel Arbeitslosengeld etc) und Hass zu instrumentalisieren, während die Linke versucht, auch für sozialistisch oder linksextrem denkende Menschen wählbar zu sein. Beides kann man von der politischen Mitte aus verurteilen, allerdings arbeitet die AfD mit rassistischen Ressaintements und Demokratiefeindlichkeit, während die Linke "nur" Anti-Haltungen gegen den Kapitalismus oder das System (solche, die das System für zu undemokratisch halten) bedient. Für mich sind beide Parteien eher nicht attraktiv zu wählen, aber die AfD ist um ein vielfaches schädlicher und schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ähm entweder Revolution/Putsch oder halt die Linke, aber niemals AfD!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sagittarius1989
23.10.2016, 17:26

Revolution/Putsch 
und viele tode in kauf nehmen wow echt jetzt

0
Kommentar von Succcer
23.10.2016, 18:04

friedliche halt

0

Schade das nicht beides geht,wäre sicher ein interissantes Duo was viel ereichen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich keine von beiden

Aber da SW in eine vernünftigen Partei ist heisse es da wohl in den sauren Apfel beissen 

Lieber eine freue deren Ansichten ich leider nicht so Kompromiss fähig wie die von Gysi finde oder eine Frau aus einer Partei die ausser wiederspruchlichem und gepöbel nix geleistet hat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sahra Wagenknecht (Die Linke)

Sahra Wagenknecht wäre mir schon recht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde bei diesen Optionen auswandern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sahra Wagenknecht (Die Linke)

Sarah Wagenknecht. Sie hat einige sehr gute Ansagen gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es tatsächlich nur eine solche Wahl gäbe, dann würde ich auswandern.

Oder eine Kampagne für Claudia Roth starten.

Aber glücklicherweise habe ich in der realen Welt die Wahl zwischen Schokoladenkuchen und Apfelstreusel.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BTyker99
23.10.2016, 16:12

Ist das mit Claudia  Roth ironisch gemeint, oder wäre sie wirklich eine gute Kanzlerin?

0
Sahra Wagenknecht (Die Linke)

Frau Wagenknecht ist schon länger in dem Geschäft, und daher besser einzuschätzen. Frau Petry finde ich aber grundsätzlich auch gut, sollte aber erstmal mehr Erfahrungen sammeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?