Sagt man "Mecklenburg" und "Schmöckwitz" oder "Meeklenburg" und "Schmöökwitz"?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Man sagt MEEKLENBURG und SCHMÖÖKWITZ! 47%
Man sagt MECKLENBURG und SCHMÖCKWITZ. 29%
Es ist beides korrekt! 12%
Es kommt auf den Dialekt an! 6%
Das ist regional unterschiedlich! 6%
Ich bin mir nicht sicher! 0%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Man sagt MEEKLENBURG und SCHMÖÖKWITZ!

"Meeklenburg" hat uns die Presse schon kurz nach der Wende eingebläut. Und wenn die Schmöökwitzer das auch so wollen, dann ist das wohl auch so.

Aus dem Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod" von Sebastian Sick habe ich gelernt, dass es in einigen deutschen Gegenden (wohl besonders im Norden) ein veraltetes Dehnungs-C gibt. Auch der Name Sick wird in Wirklichkeit Siek ausgesprochen.

Das wäre die Erklärung dafür...

Man sagt MEEKLENBURG und SCHMÖÖKWITZ!

Wie oben schon angesprochen wurde, unterliegt die Aussprache einer alten Regel (Dehnungs-C), welches signalisiert dass der vorangegangene Vokal lang gesprochen werden muss. Da die Regelung heute nicht mehr aktuell ist, gibt es verständlicher Weise beide Varianten der Aussprache. Einige Städte z.B. Wandsbek und Barmbek wurden umbenannt und verloren jeweils ihr C. Andere nicht, aber dennoch bleibt die Aussprache, wie bei der Entstehung der Namensgebung.
http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg-Wandsbek#Geschichte Ich bin selber gebürtiger Mecklenburger und kann bestätigen, dass der Mecklenburger an sich in der Lage ist, sauberes hochdeutsch zu sprechen. Gelegentliche ziehen wir wenige Vokale etwas länger als notwendig. Ein kleiner Dialekt, welches dem MEEKLENBURG zu Gute kommt.

Es ist beides korrekt!

Was man zuerst oder am meisten hört, dass gewöhnt man sich an. Ich glaub man kann gar nicht genau sagen, ob eines richtig oder falsch ist. Man geht vielmehr davon aus, dass wenn z.B. der größte Teil der jeweiligen Einwohner, es so oder so ausspricht, muss es richtig sein. Ob es dann wirklich so ist, weiß man dann aber auch nicht, also wie es zuerst ausgesprochen wurde. Ich höre Mecklenburg hier fast nur so ausgesprochen, also mit kurzem e und ich komme aus Mecklenburg.

Es kommt auf den Dialekt an!

Würde ich mal sagen. Kenne nur Leute, die es Meeklenburg aussprechen. Spreche es auch so aus. Habe bis jetzt nur selten jemanden gehört, der Mecklenburg sagt. Aber soweit ich weiß, würde man wahrscheinlich beim Logopäden dazu verdonnert werden, Mecklenburg und Schmöckwitz zu sagen. Denke auch, so ist es richtig

Man sagt MEEKLENBURG und SCHMÖÖKWITZ!

Es muss Meeklenburg heißen, da das C wirklich nur ein Dehnungs-C ist, das Anzeigen soll, dass der Vokal vorher lang ist. Das ist in Norddeutschland regional üblich und vergleichbar mit dem rheinischen Dehnung-i. Da heißt Broich nicht Broich sondern Brooch.

Was möchtest Du wissen?