Sagen uns die Politiker immer die Wahrheit - oder wird vieles vertuscht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nein, Politiker können und wollen nicht immer die Wahrheit sagen.
Teils aus politischer Strategie, teils aus Geheimhaltungsgründen und teils weil es ihrem Ansehen schaden würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Qochata 20.10.2016, 14:46

Aber fungieren sie nicht auch als Vorbilder - insbesondere für die Jugend? Und dann sowas

0
TUrabbIT 20.10.2016, 15:03

Naja, Politiker sich auch Menschen und diese sind besonders auf ihr Ansehen für ihren Job angewiesen.

0

Politiker müssen schon sehr diplomatisch formulieren. Jeder interpretiert die Sätze unterschiedlich. Peer Steinbrück z.B. sprach Wahrheiten klar aus und war gerade deshalb insgesamt eher unbeliebt, 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte ein Teil meiner Antwort würde dich verunsichern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Qochata 20.10.2016, 14:43

fürchte dich nicht, denn mein stecken und stab tröstet dich

0



Sagen uns die Politiker immer die Wahrheit ...



Gewiss - vielleicht nicht immer die volle Wahrheit, die reine Wahrheit oder die lautere Wahrheit, aber die "Wahrheit", ja.

Denn wenn sie nicht die Wahrheit sagen und lügen, dann fallen sie irgendwann auf und müssen den sog. "Volkszorn" über sich ergehen lassen. Weil sie damit ihrer Partei, der sie angehören, schaden, dürften ihre Tage als Politiker gezählt sein.  :-))

Viele Bürger könnte die "Wahrheit", wenn sie zu wahr ist, allerdings auch sehr verunsichern.


MfG

Arnold



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst wohl erst in der Pubertät sein, sonst würdest du solch eine Frage erst garnicht stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Qochata 20.10.2016, 14:36

Pubertärende stellen also immer dämliche bzw. unüberlegte politische Fragen, meinst du damit?

0
voayager 20.10.2016, 14:53
@Qochata

Nein, eher so, dass sie unwissende, weltfremde als auch naive Fragen oftmals stellen.

0
Qochata 21.10.2016, 15:42
@voayager

naiv eher ein bisschen, wie du darüber denkst. aber das naive hat auch seine existenzberechtigung

0
voayager 21.10.2016, 15:51
@Qochata

fühlst dich wohl auf den Schlips getreten, so dass dich ein Beißreflex überkommt. Was soll an meiner Auffassung naiv sein, das wiedferum bleibt dein geheimnis. Tja, hab da wohl ins Wespennest gestochen. Und sei mal ehrlich, kein Erwachsener käme auf die Schnaps-Idee zu fragen, ob Politiker immer die Wahrheit sagen. Jeder weiss ganz genau, dass dies nicht der Fall ist. Mit zunehmenden Alter wächst nämlich die Lebenserfahrung, die einem lehrt, dass allerorten gelogen wird.

So etwas kann also nur ein unbedarfter Jgdl. erfragen, der die Welt noch nicht kennt. Meist kommt er auch noch aus wohlbehütetem Hause.

0

Also Politiker und Wahrheit das ist wie Feuer und Wasser.

Allerdings muss man auch fairerweise sagen das es oft nicht anders geht und man Sachen zurückhält oder marginalisiert. Auch eine direkte Lüge kann angebracht sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
voayager 20.10.2016, 13:45

Wenn man die bestehenden Herrschaftsverhältnisse absichern möchte, dann muß man wohl weiter Oben lügen. Juncker aus Luxemburg hat es ja mal direkt gesagt. Wenn die Not da ist, muß man eben lügen.

0
maxim65 20.10.2016, 13:54
@voayager

Das hat nichts mit Herrschaftsverhältnissen zu tun sondern eher was mit den gesellschaftlichen Auswirkungen. Das Problem ist halt das man immer im Spagat ist zwischen der möglichst vollständigen Informationen und Transparenz in Richtung Gesellschaft und der Wahrung des gesellschaftlichen Friedens. Wie leicht kann man mit eine Bemerkung die durchaus der Wahrheit entsprechen dafür sorgen das es Anschläge und Demonstrationen usw gibt. Unter Umständen kann man das dann nicht mehr einfangen. Guck die Pegida an jede Info das ins Bild passt würde gnadenlos aufgefangen und die Leute aufgestachelt. Obwohl der Fakt gesamtgesellschaftlich eher nicht relevant ist. Oder denk an die Aussenpolitik usw.

0
Qochata 21.10.2016, 15:53
@voayager

Notlügen soll es ja auch geben. Aber das ist das selbe in Grün. Schließlich lügt der kleine Mann auf der Straße genauso wie etwa ein Top-Politiker. Das liegt daran, weil alle Menschen lügen - bis zu 400mal am Tag. Und die Bürger sind nicht besser vom Charakter her gesehen als ihre Volksvertreter. Nur den Bürger so richtig bescheißen, das kann auf die Dauer nicht gutgehen, wie die letzten Wahlergebnisse zeigen

0

die wollen uns wirklich nicht weh tun! Wahrheit schmerzt. Voll die urlieben Politiker, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Qochata 20.10.2016, 14:38

lieb und liebevoll lächelnd vor den wahlen, wirken die meisten schon

0

Was möchtest Du wissen?