Saft aus der Packung - Wie gesund?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man nimmt die Vitamine und Mineralstoffe viel besser auf, wenn man das ganze Obst isst, nicht nur den Saft trinkt. Das nennt sich "sekundäre Pflanzenstoffe" und ohne diese ist der Obstsaft nur noch mäßig gesund. Außerdem wird der meiste Saft aus der Packung pasteurisiert, dabei gehen zusätzlich noch Vitamine kaputt. Also Safttrinken ist nicht ungesund, aber es ersetzt das Essen von Obst, Gemüse und Rohkost nicht.

Achtung: Meide Säfte, bei denen künstliche, chemische Vitamine zugesetzt sind. Denn alle Vitamine, die fettlöslich sind, kann man überdosieren: In einer Überdosis wird Vitamin-A zum Beispiel giftig. Mein Tipp: Trink etwas Saft, aber nicht dauernd, kauf Dir einen Sack Äpfel und iss ab und zu einen, und versuch es mal mit Trockenobst: Das kannst Du aufreißen und reinbeißen. (Aber kein geschwefeltes Trockenobst, davon kriegt mensch Blähungen.)

Es gibt im Kühlregal schon auch "Direktsaft", der ist aber schweinsteuer... Der Liter so um die drei Euro. Für fünf Euro kaufe ich mir nen fünf-Kilo-Sack Saftorangen und presse gerne morgens ein Glas frisch. Besser gehts nicht :-) Die meisten anderen Säfte werden wegen den Transportkosten erst mal zu Sirup konzentriert und beim Abfüller wieder verdünnt und ggfs noch mit Zucker gepimpt... Viel Natur bleibt da nicht mehr übrig.

Du kannst dir aber auch Helferlein kaufen, zb Ananasschneider, Apfel-/Melonenteiler, Bananenteiler... Die braucht man nicht unbedingt, aber für Faule können sie schon praktisch sein, um schnell einen Obstsalat zu basteln

: )

DAS ist doch mal ne gute Idee : )

0

Saftpackungen sind nicht sehr gut für den täglichen Obstbedarf.

Diese werden nämlich so billig wie möglich hergestellt, was meistens heißt: Ersatz statt Original.

Es stimmt zwar, dass Vitamine und co auch künstlich beigefügt werden und somit vorhanden sind, jedoch könntest du sehr einfach an Vitaminüberschuss leiden bzw Vitaminmangel wenn alle Packungen dasselbe Vitamin nicht beinhalten.

Also iss besser Obst ;)

lg

Vegetarierinnen mit Eisenmangel, haben welche unter euch über mehrere Wochen tägl. Rote Bete Saft getrunken und wie hat sich das auf eure Blutwerte ausgewirkt?

...zur Frage

Wie kann ich es verhindern, dass der Saft der Obstboden sich am Folgetag vollgesogen hat?

Hallo Ich möchte einen Obstboden mit. Früchten für den Tag danach machen. Jedoch hat sich der Boden am Tag nach dem Belegen ja vollgesogen mit dem Saft der Früchte. Wie kann ich das verhindern???

LG PC2004

...zur Frage

Kann man zu viel Vitamine Zu sich nehmen?

Bei Hohes C z.B. steht das ein Glas die Tagesmenge an Vitamin C enthält wenn man dann so ne ganze flasche trinkt hat man ja das 4 Fache ist das dann schlecht?

...zur Frage

Mögt ihr Cornflakes mit Milch?

Ich habe paar Freunde, die Cornflakes nicht mit Milch essen, weil sie es mit Milch eklig finden. (Die essen das dann zum Beispiel mit Saft). Wer von euch mag das auch nicht mit Milch? Oder kennt ihr auch welche die es nicht mögen?

...zur Frage

Kann man von Orangen schnell dick werden?

Weil sie ja sehr viel Fruchtzucker enthalten (O-Saft enthält so viel Zucker wie Cola)

...zur Frage

Den ganzen Tag über immer wieder schluckweise frisch gepresster Saft?

hallo, wenn ich eine saftkur mache und den ganzen tag über immer wieder fruchtzucker über den saft aufnehme ist das schlimm? hab gelesen, wenn man immer wieder trinkt bleibt der blutzuckerspiegel konstant und es kommt kein hunger auf. andererseits sollte doch nicht ständig zucker getrunken werden oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?