Safran kaufen im Iran?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ist das Land praktisch das Heimatland des Safran.

Da muß ich protestieren. Safran stammt wahrscheinlich aus Kreta, ist aber bereits in der Bronze­zeit weit in der Welt herum­gekommen. Safran ist eine triploide Mutation einer griechischen Wildkrokus-Art. Aus einem genetischen Zufall heraus entstand irgend­wann einmal eine einzelne Safran-Pflanze, und diese ist (vermutlich von Anfang an durch mensch­liche Hilfe) bis heute erhalten geblieben, indem die Knollen immer wieder geteilt und vermehrt wurden (Safran bildet keine Samen).

Nach diesem kleinen Exkurs in die unglaubliche Geschichte eines unglaublichen Gewürzes nun zu Deiner Frage.

Iran ist das Hauptanbauland des Safrans und produziert hervorragende Qualitäten. Wenn Safran in Europa um die 8€ pro Gramm kostet, so kriegst Du ihn dort geschätzt für die Hälfte, oder für ein Fünftel. Das ergibt ein hervorragendes Reisemitbringsel, zumal man Safran bei guter Lagerung (dunkel, trocken, kühl) ohne weiteres ein paar Jahre aufheben kann.

Aber aufpassen mußt Du schon. Ich bin nie im Iran gewesen, und weiß nicht, wie das dort abläuft; aber in Indien verkaufen sie dir so eine Art gefärbter Vermicelli (ja, die bestehen wirklich aus Teig), Fleisch­fasern, geschred­dertes Gras etc als Safran. Möglicher­weise ist das im Iran ähnlich, und daher brauchst Du Ahnung.

Wichtigste Regel: Safran riecht. Riecht. RIECHT. RIECHT. Bereits eine Menge von einem Gramm sollte über Meter hinweg duften. Wenn ein Händler eine Viertelkilo­box öffnet, dann sollte das für jeden im Raum ein umwerfender Geruchs­eindruck sein. Wenn nicht, ist der Safran Schrott.

Laß Dir nicht einreden, daß der Geruch erst beim Kochen kommt (tut er nicht). Die Fäden sollten durchaus elastisch sein und beim Biegen nicht wie Glas brechen (das hängt aber auch von der Trock­nungs­art ab). Die Färbe­kraft sollte so stark sein, daß ein einzelner Faden eine kleine Tasse Wasser erkenn­bar gelb färbt, aber das läßt sich durch Azo­farb­stoffe leicht simu­lieren und sagt daher nicht viel aus.

Hier steht noch viel mehr über dieses Gewürz. http://gernot-katzers-spice-pages.com//germ/Croc_sat.html

Heimatland mag stimmen, der gute Safran kommt aber aus Spanien (aber auch aus der Schweiz und Österreich und sogar aus Griechenland). Der richtig gute kommt dann aus Indien (Kaschmir).

Händler zahlen für den iranischen Safran deutlich weniger als für den spanischen. Also so um die 2.000 Euro bis 3.000 Euro. Der spanische Safran liegt je nach Qualität bei 7.000 Euro bis 10.000 Euro.

Hey Tchristophs,

ich habe viele Iraner als Freunde, und auch selbst Freunde, die schon in den Iran gereist sidn. Leider weiß ich nicht genau wieviel dort Safran kostet, und wo du das herkriegst. Jedoch kann ich dir sagen, dass es dort sehr viel günstiger ist wie hier, und vor allem mit besserer Qualität.

Achte aber darauf, dass man dir keinen Billig-Safran andreht, wie man es zum Beispiel in Ägypten kriegt. Ich rate dir dazu, die Packungen mit den kleinen Dosierungen zu kaufen. Der Safran in großen Packungen ist in der Regel eher von schlechter Qualität und auch entsprechend günstig.

Ich wünsche dir viel Spaß und eine schöne Reise. Vielleicht kannst du ja nach deiner Reise hier nochmal berichten, wo du wieviel bezahlt hast. Dann bist du selbst ja quasi die "hilfreichste Antwort" auf deine Frage :-)

Danke für deine Antwort. Weißt du denn eine ungefähre Spannweite? Unter 5€ für ein Gramm?

0
@Tchristophs

Leider nicht so genau, ich lass mir den Safran immer aus dem Iran "schenken" :-) Aber denke mit 5 €/g wirdst du hinkommen.

0

Safran kostet im iran 1-2 euro pro gramm.in der provinz khorassan ist er billiger als z. B. In teheran.es gibt kleine safranlaeden in denen du verschiedene qualitaeten anschauen kannst.der sehr dunkle ist von minderer qualitaet.kaufe faeden kein pulver!die neue ernte ist im november,dann ist er immer am billigsten.das mit dem zoll wuerd ich nachlesen!ich wuensch dir ne schoene reise!

Bringe mir bitte 1 Kilo Pistazien mit :-)))))

Klingt so als wärst du schon mal dort gewesen. Weißt du denn auch ungefähr die Preise von Safran?

0

vor allem gibts jede menge billige "fälschungen" minderer qualität, womit man dich als "ausländer doch sowie über den tisch" zieht.

Was möchtest Du wissen?