Safari Urlaub organisieren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich kann euch nicht raten eine Safari selbst zu organiseren. Ein erfahrener Guide (und seine Kollegen) ist auf den Pirschfahrten absolut unerlässlich. Sonst bekommt ihr womöglich 0,0 Tiere zu sehen und nur Landschaft und Pflanzen ist doch etwas langweilig.

Neben den vorgeschlagenen Reiseländern Kenia, Tansania und Südafrika kommen grundsätzlich auch Botswana und Nambia in Frage? Wie bei Südafrika sieht es hier allerdings mit den Stränden nicht so toll aus. Da braucht es Weiterflüge, etwa nach Mauritius. Wird freilich eine andere Preiskategorie als Kenia.

Als ideales Reiseland für Safari plus Strand, gerade für Einsteiger, ist Kenia unschlagbar. Da kommt auch der Nachbar Tansania (preislich) nicht gegen an. Online buchen kann man solche Kombinationen auf http://www.travelantis.de/rundreise_und_baden/kenia.php Zur Safari kann man ein knappes Dutzend Badehotels kombinieren.

Auf Eines muss ich euch aus Erfahrung noch hinweisen ... Unbedingt mit Digitalkamera und viel Speicher reisen. Meine Freunde waren anfang des Jahres dort und haben knapp 2000 Photos gemacht. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr müsst Euch zunächst entscheiden, wie hoch Euer Budget ist und wie die Safari aussehen soll. Da sind extreme Preisunterschiede drin. Auch das Zielland ist ausschlaggebend: da kommen für Euch nur Kenia, Tansania und Südafrika in Frage, wobei Kenia und Tansania natürlich die besten Strände haben. Die "normalen" Reiserveranstalter pferchen Euch (wenn es schlimm kommt) zusammen mit 4 anderen Gästen in einen kleinen Safari-Bus, so dass man sich darin gequetscht vorkommt und abhängig von den Mitreisenden kein wirkliches "Safari-Feeling" aufkommt. Ich hatte sowas auch ein paar Mal, und wenn die ersten Mitreisenden schon um 10:00 morgens nach einer "Bar mit Pool" schreien, dann wird da nix draus.

Eine "Individual-Tour" ist meistens eine ganze Kannte teurer, aber man erlebt wesentlich mehr, sieht wesentlich mehr, zahlt wesentlich mehr. Es ist durchaus möglich, die Internetseiten der Hotels und Lodgen anzuschreiben und deren Preise erfragen. (In Kenia wäre das z.B. www.aruba-safaris.com, da habe ich beste Erfahrungen).

Es ist auch möglich, einen ganz einfachen Strandurlaub zu buchen und dann ein Safariunternehmen vor Ort für eine Tour anzusprechen. Aber da aufpassen, es gibt in jedem Land schwarze Schafe, die aber auch gut bekannt sind. Also Infos vor Ort einholen.

Wenn Geld für Euch eine Rolle spielt, geht wie folgt vor:

  1. Pauschangebot von Neckermann oder so einholen. Genau auf die Leistungen und die Safaribeschreibung achten. Wenn da so Floskeln drin sind wie "heute haben Sie Zeit zur Entspannung", heißt das nur, dass man gelangweilt irgendwo rumsitzt und keine Safari an dem Tag statt findet. Denn Fahren und Parkeintritte kosten viel. Darauf achten, das Parkeintritte eingeschlossen sind. Die kosten z.T. 80 US$ in Kenia.

  2. Nun alle Einzelposten aufbröseln und sich selbst auf die Suche nach Angeboten machen. Alles bekommt man einzeln (Flug, Hotel, Safari, ggf. Mietwagen etc). Ist aber viel Aufwand und man braucht a bissl Erfahrung in der Reiseplanung.

So erstmal genug geschrieben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr wirklich was erleben wollt und vllt auch was vom alltag der leute (nicht nur die "armen") mitkriegen wollt würd ich euch die ugandareisen von wigwam reisen empfehlen...aber afrika ist gross. ich kenn mich selbst auch nur in ostafrika gut aus...und kein reisebüro der welt wird einen ganzen kontinent perfekt abdecken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi.
Ein gutes Reisebüro wird euch das gern organisieren.
Ein gutes (zum Beispiel mittelständisches) Reiseunternehmen auch.

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?