Säuren und Laugen?

 - (Chemie, teilchenebene)

2 Antworten

Von Experte Picus48 bestätigt

Moin,

zu Aufgabe a)

Zeichnung:

Erklärung:

  • Verschiedensinnige Teilladungen UND
  • gewinkelter Bau
  • führen dazu, dass Wassermoleküle Dipole sind.
  • Dipolmoleküle ziehen sich untereinander mit ihren entgegengesetzten Teilladungen an und halten sich gegenseitig fest.
  • Es entstehen Wasserstoffbrückenbindungen, also zwischenmolekulare (= intermolekulare) Bindungskräfte.
  • Jedes Wassermolekül kann auf diese Weise mit maximal vier anderen Wassermolekülen in Wechselwirkung treten.
  • Beim Erhitzen muss man daher zusätzlich Energie darauf verwenden, die intermolekularen Wasserstoffbrückenbindungen zu trennen.
  • Deshalb hat Wasser im Hinblick auf seine geringe Größe und Masse seiner Moleküle eine ziemlich hohe Siedetemperatur (von immerhin 100°C).

Zu B)

Zeichnung:

Hier würde ich nur in die grünen Kreise anstelle des Minuszeichens „–” die Formel des Carbonations „CO32ؘ–” hineinschreiben.
Und anstelle des Plussymbols „+” in den gelben Kreisen würde ich die Formel für die Calciumionen „Ca2ؘ+” schreiben.

Viel Spaß beim Malen...

LG von der Waterkant

 - (Chemie, teilchenebene)  - (Chemie, teilchenebene)

Ich würde Calcium- und Carbonationen als verschieden farbige Kreise zwischen wichtigen Bestandteilen des Bluts in einem Viereck (als Behälter) zeichnen.

Was möchtest Du wissen?