Säuren und Basen erklärt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mehr als die Definition kann ich hier nicht liefern, sonst gibt es ein Lehrbuch:

Säuren (immer nach Brønsted) sind Teilchen, die ein H+Ion abgeben können. Basen nehmen H+Ionen auf.

Säuren benötigen dazu ein mow stark positiv polarisiertes H-Atom, Basen in der Regel ein nichtbindendes Elektronenpaar.

Beide Begriffe meinen die Teilchen; Umgangssprachlich nennt man auch die entsprechenden wässrigen Lösungen so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
05.10.2016, 22:56

Danke für's Sternchen :-)

0

Es gibt verschiedene Definitionen. In wässriger Lösung sagt man sehr allgemein dass eine Säure ein Proton (H+) spendet diese reagiert mit dem Wasser und bildet H3O+.Eine Base bildet hydroxid Ionen (OH-).

Säure bsp. HCl + H2O ==> H3O+ + Cl-

Base Bsp NaOH == in Wasser lösen==> Na+ + OH-

Wenn eine Säure mit einer Base reagiert kommt es zu einer Neutralisationsreaktion.

HCl + NaOH ==> NaCl + H2O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Säuren bestehen aus Wasserstoffionen (H) und säurerestionen (zb. Cl) und basen bzw. Laugen bestehen aus hydroxidionen (OH) und metallionen (zb. Na)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von botanicus
29.09.2016, 21:08

Naja... Laugen sind wässrige Lösungen eines Hydroxids, Basen sind Protonenakzeptoren. Bei Deiner Definition wäre NH3 keine Base.

Allen von Dir genannten Teilchen fehlt die richtige Ladung.

Und die Metallionen brauchst Du nicht, die haben damit gar nichts zu tun.

0
Kommentar von selena15y
29.09.2016, 21:09

So habe ich es gelernt

0

ganz blöd erklärt alles was zu einem pH-Wert über 7,0 führt ist eine Base so auch NH3 und was zu einem niedrigeren pH-Wert führt ist eine Säure nach Lewis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farbton2
29.09.2016, 21:57

Wobei Ammoniak als Ampholyt gilt und auch je nach Reaktionspartner eine Säure sein kann.

0

Was möchtest Du wissen?