Säure und Base = Kochsalzlösung stimmt das?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kochsalzlösung entsteht bei einer Neutralisation von HCL ( Salzsäure) und NaOH (Natronlauge). Grundsätzlich entseht immer ein in Wasser gelöstes Salz, muss aber nicht Kochsalz sein.

7

Das heisst : Na+ + OH- + H+ + Cl- = H20 + NaCl ???

also: Natronlauge plus Salzsäure gleich Kochsalz?

0
44
@alexsteiner333

Richtig !

Das ist die vereinfachte Formel, bei welcher die Wassermolekule mal außer acht gelassen worden sind.

0

Definiv nicht! Kochsalzlösung ist NaCl in Wasser. Wenn Du bspw. eine Schwefelsäure nimmst (H2SO4) und Kalilauge/ Kaliumhydroxid (KOH), wo soll dann Na und Cl herkommen? Das gilt bei Salzsäure ((HCl) und Natronlauge (NaOH) vielleicht....

Chemie kann viel, aber auch nicht zaubern :-)

Laut den Lösungen zu den alten Klausuren können schwerlösliche Sulfate durch Essigsäure nicht in Lösung gebracht werden.Ist es weil sie,als schwache Base..?

Hallo, Chemiegenies. Ich bräuchte eure Hilfe mit einer Aufgabe. Laut den Lösungen zu den alten Klausuren können schwerlösliche Sulfate durch Essigsäure nicht in Lösung gebracht werden. Ich habe versucht mir das zu erklären. Hier ist meine Theorie: das Salz einer Säure ist eine schwache Base. Eine schwache Base braucht eine starke Säure um gelöst zu werden. Die Essigsäure ist eine schwache Säure und kann eine schwache Base nicht in Lösung bringen. Stimmt das? Oder gibt es ein anderer Grund dafür. dass die schwerlösliche Sulfate durch Essigsäure nicht in Lösung gebracht werden können?

Danke im Voraus!

...zur Frage

Leitet man Bromwasserstoff-Gas (HBr) in Wasser, entsteht eine saure Lösung. Wie ist die Reaktionsgleichung und was ist dann Säure und Base?

...zur Frage

Säureherstellung - Reaktion oder Mischen mit Wasser?

Hallo miteinander :)

Wir schreiben morgen eine Chemie Arbeit und mir ist grade aufgefallen das unsere Arbeitsblätter die Säure (bzw. Base-) Herstellung ziemlich ungenau und verwirrend erklären. Deshalb frage ich hier mal um Rat:

Muss um z.B. Schwefelsäure herzustellen das (in diesem Fall) Schwefeltrioxid mit Wasser GEMISCHT werden oder muss Schwefeltrioxid (SO3) mit Wasser REAGIEREN? Die selbe Frage stelle ich mir bei der Laugenherstellung. In den Reaktionsgleichungen die wir bisher aufgestellt haben hat Wasser immer mit den entsprechenden Oxiden reagiert, aber auf einigen Blättern steht das man es nur vermischen muss. Was stimmt nun? Danke schonmal :)

...zur Frage

50 ml Schwefelsäure w(H2SO4) = 60 % werden im Maßkolben auf 1000 ml Volumen verdünnt. Wie groß ist die Stoffmengenkonzentration und Massenkonzentration?

Ich bräuchte mal Hilfe bei den Weiterüberlegungen also 60% H2SO4 heißt ja ich habe 60 g Stoff darin aber setzte ich das im Verhältnis mit den 50 ml ?

Brauche ich nicht auch die Dichte dafür um die Masse auszurechnen ?

Vielen Dank,

Celina

...zur Frage

Säure und Basen (pH-Wert bei Verdünnung)

Hallo ich habe eine Frage. Der pH-Wert von Wasser liegt ja bei 7. Ich habe ein Blatt da steht wenn man eine Base oder eine Säure um den Faktor zehn verdünnt, dass der pH-Wert um eins steigt. Dies macht aber für mich im Bezug zu Basen keinen Sinn. Je verdünnter die Base ist, desto alkalischer wird sie? Wandert sie nicht bei der Verdünnung mit dem Faktor zehn eher einen Wert in Richtung 7? Je mehr wasser in einer Flüssigkeit sind, desto näher ist es an den pH-Wert 7 oder nicht? Stimmt das oder nicht?

Das würde bedeuten bei Säure: 1-2-3-4-5-6-7 und bei Basen: 14-13-12-11-10-9-8-7

lg NoNameMaster

...zur Frage

Säure oder Base?Wie erkenn ich's?

Wir machen gerade in Chemie Säure und Basen und Protolyse und so was.

Aber wie erkenn ich ob ein Stoff eine Base oder eine Säure ist? Zum bsp. bei NH3 also Ammoniak, woher weiß ich, dass das eine base ist?..

danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?