Säumniszuschläge=Mahngebühren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn ihr genau wusstet, dass ieuch das Kindergeld nicht zusteht, hättet ihr es auf ein besonderes Konto einzahlen müssen. Einfach aufbrauchen ist dann nicht so gut.

Fireman2 10.06.2011, 19:54

Aufgrund des Abzuges des KG in voller Höhe haben davon keinerlei Vorteile gehabt! Man sollte sich den Text schon richtig durchlesen! Zuma es um die Frage Säumnis/Mahngebühren ging und nicht um man hätte so und so...

0

es gibt einen unterschied zwischen säumniszuschlägen und mahngebühren. säumniszuschläge werden automatisch erhoben, wenn eine forderung nicht termingerecht beglichen wird. wenn also ein fester zahlungstermin nicht eingehalten wurde. die mahngebühr wird dann erhoben, wenn forderung per extra-schreiben angemahnt wird. meiner meinung nach, muss jedoch für säumniszuschläge ein schuldhaftes verzögern der zahlung vorliegen. da ihr schon vorab auf die sachlage hingewiesen habt, ist den zuständigen stellen hier ein verschulden mit einzuräumen, dass es zu der zahlungsverzögerung kam. eine erhebung der säumniszuschläge halte ich in dem fall für unangebracht.

Was möchtest Du wissen?