#Sätze bestimmten#?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Kommt drauf an, welche Grammatik dein Lehrer bevorzugt. Für die Germanisten ist es ein Präpositionalobjekt, weil das Fragewort nicht ›Wo?‹, sondern ›Wohin?‹ lautet, für die Klassischen Grammatiker ist es schlicht ein Adverbiale, genauer möglicherweise eine adverbiale Bestimmung des Ortes.

Lola           Subjekt
hüpfte        Prädikat
vor Wut      Adverbiale Bestimmung der Art und Weise (modal)
in die Luft   Adverbiale Bestimmung des Ortes (lokal)

Adverbiale Bestimmungen auf ganz bestimmte Fragen werden im Deutschen aus den Präpositionalobjekten herausgenommen.

Ort:                 wo; wohin; woher?
Art und Weise: wie?
Zeit:                wann?

Klassisch diese drei, heutzutage auch noch andere. Die Germanisten streiten sich da gelegentlich.

"in die Luft" ist kein Objekt.

Es handelt sich hierbei um eine Ortsadverbiale. (Wohin?)

Die Präposition "in" löst in diesem Fall den Akkusativ aus. (Deshalb ist es aber noch lange kein Akkusativobjekt.)

Deponentiavogel 22.01.2017, 20:21

Gilt das nicht in der Schule als Präpositionalobjekt? Zumindest ist das die germanistische Beurteilung (wenn ich richtig liege), die sich ja meistens mit der schulischen deckt.

0
DerKalif 22.01.2017, 20:35
@Deponentiavogel

Ob es das in der Schule (schon?) gibt, weiß ich nicht. An der Uni gibt's aber Präpositionalobjekte.  Ob man in die Luft als Objekt oder Adverbiale sehen möchte, hinge dort davon ab, ob man hüpfen als (valenztechnisch) ein- oder zweiwertig ansieht. Also: Ob ein wohin? zumindest immer mitgedacht wird. Das finde ich, zumindest in der vorliegenden Verwendungsweise, fraglich.

Eine andere Frage, die man stellen könnte, wäre, ob vor Wut in die Luft hüpfen/springen nicht schon bis zu einem gewissen Grad idiomatisiert ist. Dann könnte man mMn evtl. sogar argumentieren, dass in die Luft zum Prädikat gehören würde.

0
adabei 23.01.2017, 09:45
@Deponentiavogel

Unter einem "Präpositionalobjekt" verstehe ich etwas anderes. Da müsste für mich die Präposition eine deutlichere Verbindung mit dem Verb eingehen.

z.B: an etwas glauben / an etwas denken / etc.

0

Was möchtest Du wissen?