Sättigungsgrad wovon abhängig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich persönlich werde morgens schneller satt weil ich nicht wirklich was runter bringe & kaum hunger habe. Meistens lasse ich das Frühstück auch ausfallen. Meine mama hingegen isst morgens 3 semmeln & abends nichts, weil sie keinen hunger hat. Menschen sind verschieden.
Was mich total voll macht ist obst, weil es so "bläht", nach einem Apfel ist es für mich getan, wobei es bei mais, karotten , gurken anders ist.
Ich denke aber dass Ballaststoffe sättigen, zb Vollkornprodukte oder Haferflocken. Nicht sättigen werden dich mc donalds, donuts, zuckerzeug, chips und Schokolade, sie liefern nämlich nur schnelle energie & sind dann gleich wieder weg - bleiben jedoch auf den Hüften

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du mußt unterscheiden zwischen "satt" und "Appetit haben"

Achte einfach auf Deinen Magen und nicht auf irgendwelche Tabellen - Dein Magen sagt Dir zuverlässig, wenn Dein Organismus alles Notwendige hat

"Sattsein" ist keine wissenschaftliche Frage des Kopfes, sondern der Beachtung der eigenen Körpersignale

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist die Stärke (komplexe KH), Gemüse hat wenig und Obst noch weniger davon, deswegen der schnelle Hunger danach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kombination von Eiweiß (Fisch, Fleisch, Hülsenfrüchte, Käse), Kohlehydraten (Brot, Reis, Nudeln, Kartoffeln...) und etwas Fett sättigt wohl am längsten. Ballaststoffe machen den Magen erst mal voller.

Äpfel enthalten nicht viel davon. Aber sie enthalten - außer anderen gesunden Stoffen - natürliche Fruchtsäure, die dafür verantwortlich sein dürfte, dass dein Appetit eher angeregt wird.

Ein einfachster Fruchtsalat aus Banane, Apfel und einer Hand voll ungesalzener Nüsse stillt den kleinen Hunger zwischendurch besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?