Sättigung bei Social Media Marketing

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Produktiv war es, als noch viele neue Ideen vorhanden waren. Jetzt nur noch wenn du dein Ziel erreichst, z.B. Mitgliedszahlen in sozialen Medien, Klickraten auf deine gewünschten Seiten und letztendlich die Umwandlung in Umsatz.

Sättigung des Marktes allgemein ist schon längst eingetreten. Ohne neue und innovative Ideen bringt es heute nichts mehr in diesen Markt neu eindringen zu wollen. Wie z.B. Fast Food (Mc, BK, KFC, Subway, etc.) da musste auch schon sowas wie Vapiano kommen, weil für Burger und Pommes keiner mehr in den Markt eintritt.

Produktiv ist social media marketing, wenn der gewünschte effekt erzielt wurde/ wird. Dies kommt natürlich auf die jeweiligen Ziele an, welche man sich gesetzt hat. Für den einen ist es produktiv, wenn es 100 neue Likes gibt und für den anderen, wenn so und so viele Sales durch die Kampagne erzielt wurde. Die "Produktivität" muss jeder für sich selbst anhand der vordefinierten und klaren Ziele (quantitativ und qualitativ) entscheiden. Wann ist es genug? Dies hängt ebenfalls von den Zielen und der jeweiligen Intention ab. Eine klar definierte Antwort gibt es hier nicht, da es von Fall zu Fall unterschiedlich ist. Fakt ist, wenn man im Gedächnis der User bleiben will und zwar positiv, sollte man kontinuierlich und gewissenhaft seine Social media Aktivitäten pflegen (Eine veraltete Page interessiert niemanden und es hagelt u.a. noch negative Kommentare).

Ich hoffe, dass ich weiter helfen konnte.

Was möchtest Du wissen?