Sadri-Reis

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

http://www.reishunger.de/sadri-reis.html

Denn aus dem Iran stammt der angeblich beste Reis der Welt gegen den scheinbar auch ein italienisches Risotto Milanese nicht ankommt: Der Sadri Reis aus dem Norden Irans, der Provinz »Gilan« am Kaspischen Meer. Wir von Reishunger, als Vollphilosophen und Hobbypolizisten, wollten dem Mythos »Der beste Reis der Welt« auf den Grund gehen und besorgten uns ein paar Kilos dieses wertvollen und tatsächlich sehr schwer erhältlichen Reis. Wir kochten ihn, wir aßen ihn und wir wollten nie nie nie wieder damit aufhören!

Das wertvolle und über Jahrhunderte gezüchtete Sadri-Saatgut wird in den begrenzten Reisanbaugebieten der nördlichsten Provinz Irans »Gilan« am Kaspischen Meer angebaut und geerntet, wo aufgrund der warmen Sommer und des feuchten Klimas die perfekten Anbaubedingungen für Reis bestehen. Sadri Reis duftet wunderbar frisch und hat einen wahnsinnig aromatischen, leicht blumigen Eigengeschmack. Außerdem haben seine kurzen, kräftigen Körner einen tollen weißen Glanz und nach der Zubereitung einen eher weichen, cremigen Kern. Sie passen perfekt zu jedem Gemüse-, Fisch- und Fleischgericht. Mit Butter oder Safran verfeinert, kann man ihn sogar pur essen. Zubereiten kann man ihn klassisch wie einen Jasmin Reis. Wichtig zu wissen ist, dass der Sadri Reis ein reines Naturprodukt ist, das zum Teil per Hand sortiert wird. Deshalb kann er getrocknete Teile der Reispflanze enthalten, die sich aber leicht durch das Waschen des Reis entfernen lassen.

Und weil die Iraner genau wissen, wie unfassbar lecker ihr Reis ist, wird er nicht ins Ausland exportiert. Daher sind wir sehr stolz, dass wir Ihnen jetzt mitteilen können, dass unser Bauer für Reishunger eine Ausnahme gemacht hat und wir nun weit und breit die erste deutsche Reismarke sind, die den original Sadri Reis - wir wiederholen gerne: den besten Reis der Welt - aus dem Iran da hat!

Was möchtest Du wissen?