Sachmängelhaftung bei privatem KFZ Kauf?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

hier gilt oft "gekauft wie gesehen" dh dir hätte das bei ner Probefahrt auffallen müssen. So hast du Pech gehabt. Dieses Rückgaberecht beim Privatkauf gibt es nur bei Betrug! Z.b. Falsche Papiere, falscher km-stand... Solche Sachen ^^

einen solchen mangel muss der verkäufer erwähnen, und zwar von sich aus und nicht erst auf nachfrage.

das ist genauso, wie er erwähnen muss, ob es sich um einen unfallwagen (ich weiss dass es hier um einen roller geht) handelt oder nicht.

ich würde ihn darauf ansprechen, und ihn auffordern die drossel nachzurüsten. wenn er das ablehnt, droh im mit nem anwalt, das hilft häufig schon.

gruss

kleineva

Ich bin Azubi im zweiten Lehrjahr und setze mich mit solchen Dingen auseinander, ich versuche dir mal zu helfen. Gem. § 434 BGB, ist die sache frei von Mängeln, wenn sie bei Gefahrenübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat. (Gefahrenübergang = Übergabe an den Käufer) Da der Roller jetzt aber nicht gedrosselt war, schätz ich mal dass er für dich nicht mehr die geeignete Beschaffenheit hat, da du diesen Roller ja nicht fahren darfst. Demnach dürftest du das Teil zurückbringen oder Schadenersatz verlangen, der so aussehen kann, dass du den Roller wieder drosseln lässt & die Kosten dem Verkäufer auferlegst. Dies gilt aber dann nicht, wenn der Verkäufer davon selbst nichts wusste. Das bezweifle ich aber stark..

Notfalls informierst du dich bei deinem Anwalt.

Shatiel 14.03.2012, 10:00

Wäre der Verkäufer gewerblich wäre das auch so, aber genau diese Sachmängelhaftung ist bei privat ausgeschlossen :/ Das ist auch mein Problem

0
Eichbaum1963 14.03.2012, 11:48
@Shatiel

Wenn der Verkäufer die Sachmängelhaftung explizit im Vertrag ausgeschlossen hat ja - denn diesen Mangel hätteste wohl bei einer Probefahrt feststellen können.

0
Shatiel 21.03.2012, 10:25
@Eichbaum1963

Problem: Wie eine Probefahrt durchführen, wenn das KFZ keine Versicherung (also kein Schild) hat?

0

Ich glaube du kannst innerhalb des Tages noch reklamieren, wenn du den "Mangel" erst zuhause festellst geht es ja nicht anders.

Kulanz vom Verkäufer ist hier natürlich auch gefragt! Aber ich denke du hast das Recht ihn zurückzugeben.

Ansonsten muss gedrosselt werden!

Wenn der Vorbesitzer bewußt den Roller verschnellert hat & dies weiß, ist es arglistige Täuschung.

Die Drossel kann nicht einfach herausfallen, zudem erlischt die Betriebserlaubnis, abgesehen vom fehlenden Versicherungsschutz, wenn das Kennzeichen mitverkauft wurde

Ab 1.3 neue, blaue Versicherungskennzeichen

müsste schon ein schaden sein,der verschwiegen wurde,ist definitiv keiner

Kaufvertrag? (solls ja auch zwischen Privatpersonen geben)

ansonsten, mal freundlich den Verkäufer drauf ansprechen, vllt kommt er dir entgegen. Sollte natürlich im Vertrag stehen: Gekauft wie gesehen, haste schlechte papiere.

Ansonsten, wieviel hast du gezahlt? wenn der Betrag niedrig ist, aber der Roller noch gut in schuß... schau halt mal was so ne drossel kostet...

Bei Privatverträgen hat man meist schlechte papiere wenn man net aufpasst.

Gruß

"verschwiegene Mängel" gibt es beim Privatverkauf nicht.

"Gekauft wie gesehen" ist hier die Devise. Außer du kannst belegen, dass der Verkäufer den "Mangel" arglistig verschwiegen hat und dich bewusst täuschen wollte.

Aber mal was anderes: Du kaufst ein KFZ OHNE PROBEFAHRT vor dem Kauf? Wie naiv bist du?

Illuminati73 14.03.2012, 09:43

Doch wenn der Mangel nicht auf ersten Blick sichtbar war, denke ich ist eine Reklamation möglich. Am selben Tag.

0
Michi1985nrw 14.03.2012, 09:43

Voll und ganz deiner Meinung ^^ DH

0
kleineva 14.03.2012, 09:48

ein mangel der bekannt ist, muss genannt werden. ausnahme ist, wenn man das fahrzeug als "bastlerfahrzeug" kauft, dann muss der käufer damit rechnen, dass mehr zu machen ist als auf den ersten blick erkennbar.

iirc muss innerhalb von 14 tagen der verkäufer nachweisen, dass der mangel ihm nicht bekannt war, danach der käufer.

0
TimeShift 14.03.2012, 10:08
@kleineva

wir reden hier vom Privatverkauf, wo eine Ausschlußklausel dran stand. Ab da gilt dann in der Tat "gekauft wie gesehen". Ergo - nix is mit 14 Tage Rückgaberecht wg. möglicher Sachmängel.

Leider. Aber deswegen hat man ja das Recht auf eine Probefahrt und ggf. sogar ein technisches Gutachten.

0
Eichbaum1963 14.03.2012, 11:31

Gekauft wie gesehen

Von wegen! Wenn nur das im Kaufvertrag steht, dann hat der Verkäufer ganz schlechte Karten! Ggf. gilt dann sogar die komplette 2-jährige gesetzliche Sachmängelhaftung.

http://www.frag-einen-anwalt.de/Sachmaengelhaftung-Privatpersonen-__f1550.html

Desweitern gilt auch der explizite Ausschluß der Sachmängelhaftung nicht generell für alles! So müssen u. a. zugesicherte Eigenschaften vorhanden sein.

0
findesciecle 11.01.2013, 23:56

wie naiv bist du? Das stimmt schlicht nicht!

0

Moin,

hier gibts nix zu jammern o. zu diskutieren.

Wenn du n Mopped ohne Probefahrt kaufst, biste selbst Schuld. - Soo doof kann doch keiner sein.

Die so genannte Täuschung, o. ein versteckter Mangel setzt nämlich voraus, dass der angeblich verschwiegene Mangel nicht sofort erkennbar ist.

Du hättest aber bei ner Probefahrt nur 1 Minute o. 500 Meter benötigt, um das feststellen zu können.

Der Verkäufer soll die Drossel nachrüsten/einbauen.

Was möchtest Du wissen?