sachkundeprüfung §34a

2 Antworten

Die Schufa ist für die meisten Tätigkeiten und Arbeitgeber völlig unwichtig. Es sei denn Du willst in den Geld und Werttransport, dann sollte sie sauber sein. Private Insolvenz etc sind grundsätzich kein Hindernis in der Sicherheit zu arbeiten.

Bei Führungszeugnis sieht es schon anders aus, auch mit Vorstrafe ist es möglich, aber bestimmte Grenzen (die ich nicht im Kpopf habe, aber per google sollten sie zu erfragen sein) dürfen nicht überschritten werden.

Grundsätzlich entscheidet das Ordnungsamt über die Zuverlässigkeit eines potentiellen Mitarbeiters (wird vom AG geklärt) sagen die No, wars das erstmal.

Sauberes Führungszeugnis, Saubere Schufa

das sind vorraussetzungen die doch der arbeitgeber bestimmt .. oder???

0
@MRmaniac

ich ging davon aus, es geht daraum die Genehmigung gem. § 34 c Gewerbeordnung zu erlangen.

Dafür ist ein sauberes Führungszeugnis und eine saubere Schufa, oder besser keine eintragung im Schuldnerverzeichnis notwendig.

0

Was möchtest Du wissen?