Sachgrundlose Befristung im Arbeitsvertrag aufführen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In einem befristeten Arbeitsvertrag muss nicht zwingend vermerkt sein ob die Befristung sachgrundlos oder mit Sachgrund ist. Den Sachgrund kann man auch später noch "nachschieben".

Etwas anderes kann gelten, wenn es eine Regelung in einem angewendeten Tarifvertrag gibt.

Hier mal zum nachlesen:

https://www.ra-wittig.de/ratgeber/ratgeber-arbeitsrecht/arbeitsvertrag/befristung/befristungsgrund/

 

Danke fürs Sternchen

0

Der Arbeitgeber muss nicht im Arbeitsvertrag angeben, ob
die Befristung mit Sachgrund erfolgt oder eine Befristung ohne
Sachgrund vorliegt.

Ob das eine oder das andere der Fall ist, spielt erst bei Entfristungsklage eine Rolle oder, wie hier, ob Du mehr als 2 Jahre befristet beschäftigt werden darfst.

Es wäre daher sinnvoll, wenn Du mitteilen würdest, worin die vermeintlich falsche Einschätzung des Sachgrundes bestanden hat, was das für eine Tätigkeit ist und ob spezielle befristete öffentliche Haushaltsmittel hier zur Verfügung stehen.

Die Befristung ohne Sachgrudn ergibt sich doch aus dem Vertrag ... das teht von X bis Y (ohne das ein Sachgrund angegeben ist)

sicher steht da auch ein Verweis auf § 14 TzBfG

https://www.gesetze-im-internet.de/tzbfg/__14.html

vielleicht ist es möglich fest eingestellt zu werden, das muss aber mit der Verwaltung abgeklärt werden, ob dafür Stellen und Mittel vorhanden sind

Erneute Einstellung beim gleichen Arbeitgeber sowie gleiche Tätigkeit

War vom 01.01.2013 -06.05.2013 in einen Unternehmen . Wurde in der Probezeit gekündigt . Am 01.09.2013 bin ich erneut in der selben Position beim gleichen Arbeitgeber eingestellt worden . Der Vertrag ist ohne Sachgrund bis zum 31.03.2014 befristet mit 6 Monaten Probezeit . Jetzt wollte ich wissen ist das überhaupt wirksam ? Der Vorvertrag hatte ja schon eine Befristung sowie eine Probezeit meinte auch das es ein Urteil vom BAG gibt wonach bei erneuter Einstellung beim gleichen Arbeitgeber keine Befristung ohne Sachgrund erfolgen darf und eine erneute Probezeit wäre auch Unwirksam. Bitte nur melden wer sich Arbeitsrechtlich gut auskennt .

...zur Frage

Befristette Arbeitsvertrag ohne Datum der befristung

Hallo, ich habe einen Arbeitsvertrag bekommen der befristet sein soll.Aber in diesem Vertrag ist nur die dauer der Probezeit angegeben (6Monate) aber kein datum bis wann der vertrag befristet ist.Wie soll ich nun mit diesem Vertrag ungehen??KAn mein chef mich nun Kündigen wie er will außerhalb der Probezeit??Oder ist der Vertrag garnicht Befristet???

...zur Frage

Verlängerung Arbeitsvertrag - neue Probezeit zulässig?

Hallo,

  1. Mein Arbeitsvertrag wird um weitere 2 Jahre verlängert. Nun steht im neuen Vertrag wieder eine Probezeit von 6 Monaten. Ist das Zulässig?

  2. Wenn ich den Vertrag unterschreibe obwohl die Probezeit nicht zulässig ist, dann ist die Probezeit sozusagen unwirksam, weil sie nicht rechtens ist oder?

  3. Bei einem Kollegen wird der Vertrag zum dritten mal befristet verlängert. Ich meine gehört zu haben, dass ein Vertrag nur 2x befristet verlängert werden darf und dass die dritte Verlängerung fristlos sein muss. Stimmt das? Und wenn das stimmt, ist dann die Befristung auch unwirksam und der Vertrag ist dann faktisch fristlos?

...zur Frage

Befristung gleicher Arbeitgeber - Mutterschutz

Hallo, ich habe das Angebot beim gleichen Arbeitgeber eine bessere Stelle zu bekommen. Mein derzeitiger Arbeitsvertrag ist allerdings unbefristet. Die neue Stelle allerdings ist befristet. Nun meine Frage: was ist, wenn ich die neue Stelle annehme und dann schwanger werde? Kann der Arbeitgeber mich dann nach Ablauf der Befristung komplett aus dem Unternehmen schmeißen oder muss er mir dann einen gleichwertigen Job wie vor der Befristung anbieten? Immerhin möchte ich auch nach einer Elternzeit von 12 Monaten wieder arbeiten. Da ich weiß, wie schwer es trotz meiner Ausbildung und meines Diploms ist, einen neuen Job zu finden, bin ich da etwas verunsichert.

...zur Frage

Kündigung bei befristeten Arbeitsvertrag auch vor Ende möglich?

Hallo zusammen,

ich soll einen befristeten Arbeitsvertrag nun erhalten (für weitere 18 Monate nachdem ich nun die Probezeit von 6 Monaten bestanden habe - die ebenfalls auch als Befristung galten). Kündigungsfrist ist hier ein Monat zum Monatsende. Kann man eigentlich jemanden auch vor Ablauf der Befristung ohne Angabe von Grund kündigen (außer man hat sich etwas zu Schulde kommen lassen)?

Danke für die Info.

...zur Frage

Befristeter Arbeitsvertrag! Frist bei nichtverlängerung?

Hallo zusammen,

mein Arbeitsvertrag ist bis zum 28.02. befristet! Heute ist der 14.02. und ich habe leider noch keine Info ob ich übernommen werde! Gibt es eine Frist bis wann der Arbeitgeber mit mitteilen muss ob mein Vertrag verlängert wird oder kann er auch am letzten Tag vor ablauf kommen und sagen "wird nicht verlängert" oder "wird verlängert"?

Danke schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?